• Positive Nachrichten
plastiktüte
Bild: CCO Lizenz/pixabay/suvajit
Anzeige:

Gute Nachrichten aus - Tansania

Ab Juni 2019 will das afrikanische Land Tansania die Einwegplastiktüten verbieten. Sogar das Mitbringen der Plastiktüten mit Zip für die Flüssigkeiten im Handgepäck, sind von dem Verbot betroffen. 

Auch interessant:


Ergotopia

Produktion und Verkauf von Einweg-Kunststoff sind bald verboten in Tansania. Mit diesem Verbot soll die Umweltverschmutzung eingedämmt werden, so Kassim Majaliwa, der Premierminister des Landes. Die Tüten dürfen dann überhaupt nicht mehr genutzt werden. Weder beim Einkaufen, noch im Haushalt. 

Plastikfreier Tourismus 

Davon sind auch die Touristen betroffen. Denn sogar das Reisegepäck muss plastikfrei sein. Somit auch die Zip-Beutel aus Plastik, in denen sich Flüssigkeiten im Handgepäck für die Mitnahme im Flugzeug befinden. 

Reisende nach Tansania können künftig entscheiden, ob sie die Beutel bereits im Flieger entsorgen, eine Alternative zum Zip-Beutet verwenden oder am besten gar keine Flüssigkeiten mehr mitnehmen. 

Tansania folgt dem Beispiel vieler anderer Länder. In Afrika sind es bereits Kenia, Uganda und Ruanda und weltweit insgesamt 60 Staaten. In Kenia gilt das Gesetz seit 2017 und es kostet 32.000 Euro Strafe bei Missachtung:

Quelle: Reisereporter


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)