Nach Ruanda, Kenia, Tansania und Eritrea folgt nun Burundi
Das Nächste afrikanische Land: Burundi verbietet Plastiktüten

von GN Good News
Anzeige

Gute Nachrichten vom

Burundi folgt dem Vorbild anderer afrikanischer Länder, wie Ruanda oder Kenia und sagt Plastikmüll den Kampf an. Der Präsident hat das Herstellen, Importieren, Verkaufen, Lagern und Benutzen von Plastiktüten im ganzen Land verboten. Erlaubt: Plastik im medizinischen Bereich und biologisch abbaubare Plastiktüten. Durch eine 18 monatige Übergangsfrist können Restbestände noch genutzt werden.
 
Ruanda zeigt, wie viele positive Auswirkungen dieses Gesetz haben kann. Hier sind Plastiktüten bereits seit mehr als zehn Jahren verboten. Durch hohe Strafen hat sich das Gesetz schnell etabliert und die positiven folgen sind eindeutig zu sehen:
  • Die Hauptstadt Kigali gilt mittlerweile als eine der saubersten Städte der Welt.
  • Kein Abfall am Straßenrand, keine wilden Müllkippen und vor allem kein Plastik!
  • Der nächste Schritt: komplett plastikfrei sein.
Quelle: junge Welt

Öffentliches Profil

Kategorien

Fördermitgliedschaft

Motivation & Inspiration

Marktplatz