• Positive Nachrichten
spaghetti-1260818_1920
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Hans

Förderung der Schulkinder
Schulessen und öffentliche Verkehrsmittel ab Sommer 2019 für Berliner Schüler kostenlos

Anzeige:

Gute Nachrichten aus Berlin - Deutschland

Berliner Schüler können in Zukunft kostenlos in der Schule essen und den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Auch interessant:


Ergotopia

Besonders Kinder sollen profitieren

Die rot-rot-grüne Regierung in Berlin konnte sich auf die Verwendung des Nachtragshaushaltes in Höhe von 1,2 Milliarden Euro einigen. So wird das Schulessen für die ersten 6 Klassen im kommenden Schuljahr kostenlos. Bislang zahlten Eltern 37 € pro Monat. Zeitgleich wird auch das Schülerticket kostenlos, welches zuvor regulär mit 21,80 € pro Monat berechnet wurde.

Gleichzeitig soll das Schulessen auch besser kontrolliert werden. Die verwendeten Produkte sollen regional, ökologisch und nachhaltig produziert werden.  Aber natürlich den Kindern auch schmecken.

In der Diskussion war auch eine Staffelung der Elternbeiträge nach deren Einkommen. Diese Alternative könnte jedoch dazu führen, dass manche Kinder weiterhin bei der Essensausgabe leer ausgehen. Hungrige Kinder wollen die Berliner Politiker aber auf jeden Fall vermeiden.

"Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man anderen Kindern beim Essen zuschaut", äußert sich Raed Saleh, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus.

Passend dazu:

Weitere Gelder für Spielplätze, Parks, die Feuerwehr und die Charité

Im selben Beschluss wurde auch das Sanierungsprogramm der Spielplätze um 9 Millionen Euro jährlich aufgestockt. In der Vergangenheit sah man sich dazu veranlasst viele Spielgeräte aufgrund mutwilliger und witterungsbedingter Zerstörung abzumontieren.

Weitere 25 Millionen Euro fließen in die Pflege der Grünflächen und Parks. Es sollen neue Bäume gepflanzt und weitere Trinkwasserbrunnen gebaut werden.

Außerdem wird die Feuerwehr mit 30 Millionen Euro unterstützt.

Finanzielle Hilfe erhält auch die Berliner Charité, ebenfalls im Wert von 30 Millionen Euro. So sollen die Tarifverträge der Tochtergesellschaften auf das Niveau der Muttergesellschaft angehoben werden können.

Quelle: Berliner Zeitung


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
T
6 Bewertungen
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)