Vertrauen der Europäer in die EU so hoch wie nie

Vertrauen der Europäer in die EU so hoch wie nie

Gute Nachrichten aus Brüssel - Belgien

Ein Jahr nach der Entscheidung Großbritanniens aus der EU aus zutreten steigt das Vertrauen der Europäer in die EU auf einen Höchststand. Ebenfalls unterstützen laut der Eurobarometer-Studie wieder mehr Menschen den Euro. Auch die nationalen Wirtschaften werden wieder positiver eingeschätzt. 

Anzeige:

Das Eurobarometer ist eine von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene öffentliche Meinungsumfrage in der Europäischen Union. Sie wird seit 1973 veröffentlicht und dient seit 1978 dazu die Meinungsentwicklung der EU-Bürger abzubilden. Im Frühjahr 2017 wurden für diesen Zweck 33.000 Menschen in allen EU-Mitgliedsstaaten befragt.
 
Die am Mittwoch veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass das Vertrauen der Bürger in die EU auf einen Höchststand seit 2010 gestiegen ist. Laut der Studie vertrauen 42 Prozent in die EU. Noch vor einem Jahr lag dieser Wert bei  36 Prozent. Durchschnittlich sehen 56 Prozent der Befragten ihre Zukunft positiv (2016: 50 Prozent). In Irland waren es sogar 77 Prozent.

Knapp drei Viertel bekennen sich zur Gemeinschaftswährung Euro, so viele wie seit 2004 nicht mehr. 46 Prozent der Befragten, und damit 5 Prozent mehr als noch 2016, sehen die nationalen Wirtschaften positiv. So gingen auch die Sorgen um die Arbeitslosigkeit zurück.

Die Ergebnisse zeigen, dass noch nicht jeder EU-Bürger von dem Gemeinschaftsbündnis überzeugt ist, aber der Trend durchaus in die richtige Richtung geht. Gute Nachrichten für Europa.

 
0.0 (0)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


 
0.0 (0)
Kommentar schreiben

Benutzerkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.