Meditieren statt Nachsitzen - diese Schule schafft Strafen ab
Foto: CC0 Lizenz/ pixabay.com/ernestoeslava

Meditation an Schule für Störer
Meditieren statt Nachsitzen - diese Schule schafft Strafen ab

Anzeige

Gute Nachrichten aus Baltimore - USA vom

Wer in der Schule stört oder seine Hausaufgaben nicht macht muss mit Nachsitzen oder anderen Strafen rechnen. Nicht so an einer Grundschule in Baltimore (USA). Dort schicken die Lehrer die Kinder in einen Meditationsraum.

Ergotopia

Anzeige
Wie bringt man Schüler, die sich nicht an Regeln halten, dazu, sich ordnungsgemäß zu verhalten? Die meisten Schulen greifen hier auf Bestrafung zurück. Zu den bekanntesten Strafen gehören Nachsitzen, die Schüler umzusetzen oder ihnen Strafarbeiten aufzubrummen. Im US-Bundesstaat Maryland versucht eine Grundschule komplett auf Strafen zu verzichten. Stattdessen werden Schüler der Robert W. Coleman Grundschule in Baltimore bei einem Regelverstoß in einen Meditationsraum geschickt. Dort können die Schüler meditieren oder einfach nur Ruhe erfahren.
 
Initiiert wurde diese Idee von der gemeinnützigen Organisation "Holstic Life Fondation" die seit über drei Jahren eine Partnerschaft mit der Schule unterhält. Diese bietet Meditationsprogramme für Schulen an.
 
Dass ein solches Programm funktionieren kann beweisen mehrere Studien, die in der Nähe von San Francisco (USA) durchgeführt wurden. Folgendes konnten die Wissenschaftler bei Schülern, die regelmäßig meditierten, feststellen:
 
  1. Sie sind weniger gestresst.
  2. Sie zeigten eine höhere emotionale Intelligenz.
  3. Sie konnten aufmerksamer dem Unterricht folgen und schrieben bessere Noten.
 
Auch an der Robert W. Coleman Grundschule konnte der Programmverantwortliche Kirk Philips viele positive Auswirkungen beobachten. So musste seit der Einführung des Programms niemand suspendiert werden. Ebenso sei die Mitarbeit im Unterricht verbessert worden.
 
Auf die Frage, ob Kinder bereits im frühen Alter meditieren können sagte Philips dem Online-Magazin "Upworthy":
 
"Es ist unglaublich. Eigentlich kann man sich nicht vorstellen, dass kleine Kinder in Ruhe meditieren. Aber genau das tun sie."
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare