Quelle: http://www.hsmo.org/

Kinder lesen Hunden im Tierheim vor - etwas wunderschönes geschieht in diesem Tierheim

Auch ohne eine Adoption kann man Hunden im Tierheim helfen. Diese Kinder haben eine ganz wundervolle Möglichkeit gefunden, um ängstliche Hunde von ihrer Angst zu befreien. Sie setzen sich vor die Käfige der Hunde und lesen ihnen etwas vor. Mit dieser innovativen Idee wird beiden geholfen. Kinder üben Lesen und Hunde verlieren ihre Angst vor Menschen auf eine ganz einfühlsame Art und Weise.
Anzeige:
Einem traumatisierten Hund von seinen Ängsten zu befreien gehört zu den schwierigsten Dingen des Hundetrainings. Es braucht viel Zeit, Verständnis und Einfühlsamkeit. Die Tierschutzorganisation Humane Society of Missouri (USA) beherzigte diese Punkte mit einem wunderschönen Ansatz. Sie setzen Kinder zwischen 6 und 15 Jahren vor die Käfige der Hunde, um ihnen etwas vorzulesen. 
 
Durch die unaufdringliche Art verlieren Hunde langsam die Angst vor den Menschen vor den Käfigen. Dadurch steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass einer dieser Hunde ein neues Zuhause findet, da die Hunde sich nicht mehr ängstlich in einer Ecke verkriechen. 
 
Natürlich versteht der Hund nicht, was ihm vorgelesen wird. Dennoch sieht der Direktor der Einrichtung Jo Klepacki einen Nutzen des Programms:
"Das Hören, eines lesenden Kindes, kann diese Tiere wirklich entspannen. Es ist unglaublich, welche Fortschritte wir bei diesen Hunden feststellen können."
,so Klepacki zu The Dodo
 
Das wundervolle Programm mit dem Namen "Shelter Buddies Reading Programme" startete an Weihnachten, 2015, und wurde aufgrund des Erfolges verlängert. Klepacki hofft nun, das Programm auch auf andere Einrichtungen des Humane Society of Missouri ausweiten zu können. 
 
Wir von den nur positiven Nachrichten finden, dass dieses Programm auch auf unsere Tierheime ausgeweitet werden sollte. Es ist eine gute Nachricht für den Tierschutz. Diese Art des Hundetrainings gehört wohl zu den süßesten und einfühlsamsten Methoden und verdient ein ganz großes LIKE. 
 
Weitere Bilder und ein Video findet ihr unter diesem Beitrag in der Galerie. 
 
Anzeige:


Quellen: Humane Society of Missouri | The Dodo 
 
Nur positive Nachrichten, 2016, Tierschutz

Fotos

Quelle: http://www.hsmo.org/
Quelle: http://www.hsmo.org/
Quelle: http://www.hsmo.org/
Quelle: http://www.hsmo.org/
 
5.0 (5)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

5 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0

Tolle Aktion und super Seite. Danke

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
5.0

Ich arbeite selber in einem Tierheim und finde die Idee großartig. Viele ängstliche Tiere lassen sich zum Teil nicht berühren. Da hilft es, sich einfach vor oder in das Gehege zu setzen und den Hund zu ignorieren. Irgendwann fasst das Tier dann vertrauen und eine Freundschaft kann entstehen.

Antwort des Verfassers

Liebe Anita,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Du sprichst mir aus dem Herzen. Als Hundefreund und Hundehalter verstehe ich das sehr gut.

Liebe Grüße
Daniel

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
5.0

Ich finde diese Idee einfach nur wunderschön.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.