• Positive Nachrichten
  • Für einen todkranken 2-jährigen verschiebt ein ganzer Vorort Weihnachten in den Herbst
Für einen todkranken 2-jährigen verschiebt ein ganzer Vorort Weihnachten in den Herbst
Symbolbild: CCO Lizenz/pixabay/VinnyCiro

Lebkuchen im September
Für einen todkranken 2-jährigen verschiebt ein ganzer Vorort Weihnachten in den Herbst

von
ipdan
ipdan
Anzeige

Gute Nachrichten aus - USA vom

Als die Ärzte sagten, dass der kleine Brody Allen das nächste Weihnachtsfest wahrscheinlich nicht mehr erleben wird, beschlossen seine Eltern es für ihn vorzuziehen. Mit der Reaktion ihrer Nachbarn hatten sie jedoch nicht gerechnet.

Ergotopia

Anzeige

Zuerst stellten sie den Weihnachtsbaum auf, dann schmückten sie das Haus. Doch da bunte Dekoration und Lametta im September nur spärlich in den Supermärkten zu bekommen ist, kam Mama Shilo auf die Idee in der Nachbarschaft darum zu bitten.

„Team Brody“

Sie gründete eine Gruppe auf Facebook und nannte sie „Team Brody“. In dieser bat sie die Nachbarn um Hilfe bei der Dekoration. Diese waren so gerührt dass sie kurzerhand entschieden auch ihre Häuser zu schmücken. Sie brachten Brody Weihnachtskarten und Geschenke vorbei und er durfte in einem Polizei- und Feuerwehrauto mitfahren. So entstand ein wundervolles Weihnachtsfest mitten im September.

All over the world

Doch dabei blieb es nicht. Inzwischen hat die Facebookgruppe über 25 Tausend Mitglieder, denn die rührende Geschichte ging um die Welt. Es kamen Postkarten aus Osteuropa, Glückwünsche aus Pakistan und jede Menge Onlinepost. Kinder singen in einem Video das Lied „Jingle Bells“ für den kleinen Jungen und aus Paraguay wurde ein Foto von einem Weihnachtsmann gesendet. 

Gegenüber der New York Times berichtete die Familie dass sie lange mit der Frage nach dem "Warum" gekämpft hätten. Doch durch diese Aktion hätten sie ihre Antwort erhalten:

„Die ganze Welt hat unseren Sohn umarmt. Gemeinsam haben sie mir beigebracht, dass uns nicht nur Nationalität, Sprache, Religion, Kultur, Rasse, der soziale oder wirtschaftliche Status verbindet. Unsere Menschlichkeit verbindet uns. Ich weiß dass mein kleiner Junge für eine gewisse Zeit die Welt vereint hat, damit alle Weihnachten feiern.“ 

Quelle: T-Online

Und hier geht es zum Video zu der wundervollen Aktion:

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0