Streetscooter der deutschen Post | Bild: Deutsche Post DHL Group

Das Elektropostauto ist im Einsatz - da Autobauer nicht helfen konnten entwickelte die Post ein eigenes Fahrzeug

Er ist leise, umweltschonend und praktisch. Die "Deutsche Post" ist Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Da kein Autobauer Interesse an der Entwicklung eines Elektrotransporters für die Post hatte, hat man den "Work" einfach selbst gebaut.
Anzeige:
Für das Brief- und Paketgeschäft der deutschen Post sind etwa 70.000 Fahrzeuge unterwegs. Meist fahren diese nur 40 Kilometer am Tag. Um einen ökologischen Weg einzuschlagen beschloss die "Deutsche Post" vor fünf Jahren ihre Fahrzeuge auf Elektroantriebe umzurüsten. Vorstand Jürgen Gerdes klopfte vergebens bei allen namhaften Autoherstellern an. Weil die Entwicklung eines Elektrotransporters zu unrentabel sei, erhielt er reihenweise Absagen.

Erst die Anfrage bei der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) brachte den gewünschten Erfolg. Nachdem die Wissenschaftler sich bereit erklärten bei der Entwicklung mitzuwirken stand schon ein Jahr später ein Prototyp auf der Straße. Aus diesem Projekt entstand das Unternehmen "Streetscooter".

Mittlerweile sind bereits 1000 solcher Elektrotransporter mit dem Namen "Work" für die Post im Einsatz. Ab 2017 sollen jährlich zirka 10.000 Fahrzeuge pro Jahr hinzukommen.

Ausgestattet sind die Fahrzeuge eher minimalistisch aber funktional. Es gibt kein Radiogerät oder anderen Schnickschnack wie eine Klimaanlage. Damit die Zusteller im Winter nicht frieren müssen, wurde zumindest eine Sitzheizung eingebaut. Die Ladefläche wurde auf Hüfthöhe installiert, damit sich die Mitarbeiter der Post nicht ständig bücken müssen. Des Weiteren wurden sinnvolle Ablagemöglichkeiten vorgesehen.

Der "Work" hat eine Motorleistung von 30 kW und schafft eine Reichweite von 80 Kilometern.

Für Verbraucher bietet der neue Elektrotransporter einen zusätzlichen Nutzen - Man hört das Postauto zukünftig nicht mehr anrollen, da der Elektromotor einen fast flüsterleisen Betrieb ermöglicht.
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.