• Startseite
Costa Rica gewinnt 98 Prozent seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen

Costa Rica gewinnt 98 Prozent seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen

Gute Nachrichten aus - Costa Rica

Costa Rica gewann in 2016 98,2 Prozent seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen. An 250 Tagen des Jahres wurden keine fossilen Energieträger verbrannt. Das zentralamerikanische Land setzt auf den Einsatz von Wasserkraft, Windkraft und Geothermie.
Anzeige:
Costa Rica heißt übersetzt "reiche Küste" und macht seinem Namen alle Ehre. Im vergangenen Jahr konnte das Land an 250 Tagen seinen Energiebedarf aus regenerativen Energiequellen decken. Etwa 74 Prozent davon wurden in Wasserkraftwerken, 13 Prozent in geothermischen Kraftwerken, und 10 Prozent aus Windkraft generiert. Das nahe am Äquator liegende Land profitiert dabei von seinen vielen Regenfällen und seinen zahlreichen Bergen, die ideale Voraussetzungen für Wasserkraftwerke und Talsperren bieten.
 
Natur-, Klima- und Waldschutz haben eine große Bedeutung in dem 51.100 Quadratkilometer großen Staat. Nachdem in den 1970er und 1980er Jahren etwa 80 % des eigenen Regenwaldes gerodet wurden, sind heute wieder mehr als 50 Prozent des Landes bewachsen. Damit dieser Trend fortgesetzt werden kann, stehen zirka 27 % der Landfläche unter Naturschutz. Auch beim Tourismus geht man einen ökologischen Weg und fördert den Ökotourismus.
 
Bis 2021 möchte Costa Rica komplett Co2-neutral werden. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen setzt man auch auf den Ausbau des Schienennetzes. Wir drücken die Daumen, dass dies klappt.

Quellen: finanzen100.eu | sciencealet.com | Wikipedia

Dieses Thema wurde uns von unserer Leserin Sabine vorgeschlagen. Vielen Dank.

Fotos

Costa Rica gewinnt 98 Prozent seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Das ist dir eine Seite ... die andere, die man merkt, wenn man hier lebt: Recycling steckt noch in den Kinderschuhen und wird leider von der Mehrheit der einheimischen Bevölkerung noch nicht sehr ernst genommen (es gibt nicht einmal eine Möglichkeit, Batterien zu entsorgen, dh der Großteil wird in den normalen Müll geschmissen); der Müll, der aus den Autos geworfen wird und auf den Straßen & Stränden liegenbleibt ... absolut schade für ein eigentlich sehr schönes Land, das mit seiner Natur wirbt, von der, wenn nicht bald ernsthafte Maßnahmen gesetzt werden, von Jahr zu Jahr weniger übrigbleiben wird.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.