Supermarkt verschenkt aussortierte Lebensmittel in Foodsharing-Boxen

Supermarkt verschenkt aussortierte Lebensmittel in Foodsharing-Boxen

Gute Nachrichten aus Schopfheim -

Die Supermarktkette Hieber möchte etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun und testet deswegen zwei Foodsharing-Boxen in Baden-Württemberg. Jeder Besucher kann sich kostenlos etwas von den aussortierten, aber noch genießbaren Lebensmitteln mitnehmen. 
Anzeige:
Seit Montag stehen vor zwei Hieber-Märkten große Boxen mit einem Kühlschrank und Regalen, gefüllt mit Joghurt, Brot, Obst und Gemüse. Diese Lebensmittel sind noch genießbar, aber nicht mehr zum Verkauf geeignet. Andere Supermärkte geben diese Lebensmittel entweder an Tafeln, bzw. andere karitative Einrichtungen, oder schmeißen sie weg. In Deutschland werden deswegen jährlich tonnenweise Lebensmittel weggeschmissen.

Die Foodsharing-Boxen werden zunächst für mehrere Wochen in Schopfheim und Nollingen getestet, um etwas gegen die Lebensmittelverschwendung zu unternehmen.  Von Montag bis Freitag werden die Foodsharing Boxen nun ganztägig geöffnet sein. Wenn der Test erfolgreich abläuft, wird es dieses Angebot bei weiteren Supermärkten geben.
 „Essen Wegwerfen ist für mich immer das Schlimmste. Wenn wir das vermeiden und dabei auch noch Leuten Lebensmittel zur Verfügung stellen, die die Ware gut gebrauchen können und gerne nehmen, dann machen wir das herzlich gerne“, sagte Geschäftsführer Dieter Hieber.
Quelle: Utopia, Bildquelle: Hiebers Frische Center
 
0.0
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
 
0.0
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.