Bewertung schreiben
Project Schone Schie befreit seit Jahren Seen und Flüsse von Müll
Anzeige:

Gute Nachrichten aus - Niederlande

Das Projekt fing vor ungefähr zwei Jahren an, als der niederländische Tommy Kleyn jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr. Ihm gefiel dieser Weg, bis auf den Müll am Ufer. Er beschloss etwas daran zu ändern und stand ab sofort jeden Tag 30 Minuten früher auf, um den Müll einzusammeln. Der Niederländer postete seine Fortschritte auf Facebook, woraufhin ihm einige seiner Freunde beim Säubern unterstützten. Nach einem Monat hatte er 22 volle Müllsäcke und ein sauberes Ufer, was nicht nur ihn erfreute. Die Anwohner waren begeistert und sogar ein Blässhuhn begann sofort am sauberen Ufer zu nisten. 

Auch interessant


Ergotopia

Aus diesem Engagement sind mittlerweile unzählige Aufräumaktionen geworden, die Tommy Kleyn mit engagierten Helfern erledigte. Oft sind es Seen, Teiche oder Flüsse, die gesäubert werden. Größere Aktionen mit einem versunkenen Auto und Boot gab es aber auch schon. Mittlerweile sind es schon über 800 Fotos von einer vorerst dreckigen und am Ende sauberen Natur. Aus einem anfangs kleinen Engagement wurde nun eine Gruppe von vielen Helfern, die schon viel Müll aus der Natur beseitigt hat.

Mehr Informationen und Bilder: Project Schone Schie

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)
Bewertung schreiben

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)