Neu-Delhi hat Einweg-Plastik verboten (Video)

Neu-Delhi hat Einweg-Plastik verboten (Video)

Im vergangenen Jahr sorgte die französische Regierung bei Umweltschützern für viel Freude, weil sie ein Verbot von Einweggeschirr ab 2020 bekannt gaben. Indiens Hauptstadt beschloss nun eine ähnliche Regelung, nur drei Jahre früher. 
Anzeige:
Seit dem 1. Januar 2017 ist Einweggeschirr in Neu-Delhi verboten und Verstöße können mit Geldstrafen von umgerechnet 150 Euro bestraft werden. Das Verbot gilt für Teebecher aus Plastik, Plastiktüten und Plastikgeschirr.

Der Unternehmer Narayana Peesapathy entwickelte mit seinem Unternehmen Bakey's eine müllfreie und essbare Alternative zum Plastikgeschirr.
Eine weitere Alternative könnte essbares Plastik sein, das von der indischen Firma EnviGreen entwickelt wurde. Der Kunststoff soll biologisch abbaubar sein und von Tieren gefressen werden können.

Quelle: Trends der Zukunft
 
5.0 (1)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


 
5.0 (1)
Kommentar schreiben

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.