Nicht perfekt sein, ist genau richtig - Kurzgeschichte

Weisheit von Latose
Nicht perfekt sein, ist genau richtig - Kurzgeschichte

Anzeige

vom

Nicht perfekt sein, ist eben doch genau richtig. Laotse, ein chinesischer Philosoph aus dem 6. Jahrhundert, hat dies in der folgenden Kurzgeschichte auf den Punkt gebracht.

Ergotopia

Anzeige
Laotse bat seine Schüler zu den Holzfällern zu gehen und sie zu fragen warum sie den ganzen Wald abgeholzt hatten, aber diesen einen Baum nicht?
Die Schüler ging also zu den Holzfällern und fragten sie, warum sie diesen einen Baum nicht abgeholzt hätten? Die Holzfäller erwiderten, das dieser Baum ist völlig nutzlos sei. Er hätte so viele Knorpel und Astgabeln, dass man auf seinem Holz keine vernünftigen Bretter machen könne. Und auch für Feuerholz sei er nicht geeignet, denn wenn man sein Holz verbrennen, würde dabei ein unangenehmer Qualm entstehen, der so stark wäre, das man davon beinahe blind werden würden. Das sei der Grund.
Die Schüler kamen zurück zu Laotse und berichteten. Laotselachte und sagte:
"Seid wie dieser Baum.
Quelle: Weisheit von Laotse. "Laotse, geschrieben auch Lao Tsesowie Laozi (chinesisch 老子 Lǎozǐ, W.-G. Lao Tzu ‚Alter Meister‘) ist ein legendärer chinesischer Philosoph und Weisheitslehrer aus 6. Jahrhundert v. Chr. gelebt haben soll." (Wikipedia)
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Gesamteindruck
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck
 
5.0
Mit 50 habe ich angefangen bewusst nutzlos zu werde. Heute 70, bin ich fast völlig nutzlos, dafür geht es mir aber so gut wie noch nie.
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0