gesetz der anziehung spruch - Zitat gleiches zieht gleiches an

Der Hund im Tempel der tausend Spiegeln - Kurzgeschichte über das Gesetz der Anziehung

Vielen unserer Leser wird das Gesetz der Anziehung bekannt sein. Gleiches zieht Gleiches an. Gehen wir mit einem Lächeln durch unser Leben so werden wir auf viele lächelnde Gesichter treffen. Wer dagegen schlecht gelaunt durch den Tag wandert wird wohl oder übel auch auf Gleichgesinnte treffen. In der folgenden Kurzgeschichte machen zwei Hunde genau diese Erfahrung. Sie werden in den Tempel der tausend Spiegel geführt.
Anzeige:

Der Hund im Tempel der tausend Spiegeln 
 
In einem fernen Land gab es vor langer, langer Zeit einen Tempel mit tausend Spiegeln und eines Tages kam, wie es der Zufall so will, ein Hund des Weges. Der Hund bemerkte, dass das Tor zum Tempel der tausend Spiegel geöffnet war und vorsichtig und ängstlich öffnete er das Tor und ging in den Tempel hinein. Und Hunde wissen natürlich nicht, was Spiegel sind und was sie vermögen und nachdem er den Tempel betreten hatte, glaubte er sich von tausend Hunden umgeben. Und der Hund begann zu knurren und er sah auf die vielen Spiegeln und überall sah er einen Hund, der ebenfalls knurrte. Und er begann die Zähne zu fletschen und im selben Augenblick begannen die tausend Hunde die Zähne zu fletschen und der Hund bekam es mit der Angst zu tun. So etwas hatte er noch nie erlebt und voller Panik lief er, so schnell er konnte, aus dem Tempel hinaus. Dieses furchtbare Erlebnis hatte sich tief in das Gedächtnis des Hundes vergraben. Fortan hielt er es für erwiesen, daß ihm andere Hunde feindlich gesinnt sein mussten. Die Welt war für ihn ein bedrohlicher Ort und er ward von anderen Hunden gemieden und lebte verbittert bis ans Ende seiner Tage. 
 
Die Zeit verging und wie es der Zufall so will, kam eines Tages ein anderer Hund des Weges. Der Hund bemerkte, dass das Tor zum Tempel der tausend Spiegel geöffnet war und neugierig und erwartungsvoll öffnete er das Tor und ging in den Tempel hinein. Und Hunde wissen natürlich nicht, was Spiegel sind und was sie vermögen und nachdem er den Tempel betreten hatte, glaubte er sich von tausend Hunden umgeben. Und der Hund begann zu lächeln und er sah auf die vielen Spiegeln und überall sah er einen Hund, der ebenfalls lächelte - so gut Hunde eben lächeln können. Und er begann vor Freude mit dem Schwanz zu wedeln und im selben Augenblick begannen die tausend Hunde mit ihrem Schwanz zu wedeln und der Hund wurde noch fröhlicher. So etwas hatte er noch nie erlebt und voller Freude blieb er, so lange er konnte, im Tempel und spielte mit den tausend Hunden. Dieses schöne Erlebnis hatte sich tief in das Gedächtnis des Hundes vergraben. Fortan sah er es als erwiesen an, dass ihm andere Hunde freundlich gesinnt waren. Die Welt war für ihn ein freundlicher Ort und er ward von anderen Hunden gern gesehen und lebte glücklich bis ans Ende seiner Tage. 
 
Fabel aus Indien

Der Autor James Allen fasst dies mit folgendem Zitat aus dem Buch "Wie wir denken, so leben wir: As A Man Thinketh" sehr gut zusammen:

"Die Seele zieht an, was sie insgeheim in sich trägt; das, was sie liebt, aber auch das, was sie fürchtet. "
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare

Die Geschichte mit den zwei Hunden als Hauptdarsteller kannte ich noch nicht. Vielen lieben Dank dafür. Und auch diese Version, das Gesetz der Anziehung zu beschreiben, ist wunderbar anschaulich und leicht zu verstehen. Ich beschäftige mich persönlich schon seit ein paar Jahren damit und lerne dennoch nicht aus. Theorie und Praxis in miteinander in Einklang zu bringen, ist ein Prozess; sie miteinander im Einklang zu haben ist ein Geschenk!

Antwort des Verfassers

Liebe Janine,

vielen Dank für Deine netten Worte. Ich glaube allein schon das Auseinandersetzen mit dieser Thematik schafft mehr Lebensfreude, da wir unser Handeln bewusster wahrnehmen

Es freut mich sehr, dass Dir die Geschichte gefällt. Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg.

Liebe Grüße
Daniel

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
5.0

Eine wunderschöne Geschichte - Nach so etwas habe ich gesucht, danke.

Antwort des Verfassers

Es freut mich, dass wir Dir mit dieser Geschichte eine Freude bereiten konnten.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.