Positive Nachrichten - Aus dem Hamsterrad aussteigen

Beruf(ung) neu erleben - Nichts muss so sein, nur weil es immer so gewesen ist

Hier erzählt uns unsere Gastautorin "Pimp your Soul" wie sie es geschafft hat aus ihrem Hamsterrad auszusteigen. Sie fühlte sich in ihrem Beruf nicht wertgeschätzt und war unzufrieden mit ihrer beruflichen Situation. Wie sie zu einem glücklichen und vor allem befreiten Leben gefunden teilt sie nun auf den nur positiven Nachrichten.

Anzeige:

Beruf(ung) neu erleben

Wer kennt es nicht, das Gefühl der Unzufriedenheit im Job. Bedingt durch mangelnde Wertschätzung, mobbende Kollege, zu wenig oder zu viel Verantwortung... die Liste der Gründe, warum wir dem eigentlichen Beruf so wenig Aufmerksamkeit schenken ist lang.

Wer jahrelang darin ausharrt, weil das Leben nun mal so ist, weil das Geld nicht vom Himmel fällt und weil der materielle Gesellschaftsdruck Schulden hinterlassen hat, kommt vermutlich schwer aus dem Teufelskreis raus. Dennoch macht es Sinn, sich seinen wirklichen Ansprüchen an Vereinbarkeit von sich selbst und seinen Job zu stellen.

Was macht dich unglücklich an der Situation?

Diese Frage stellte auch ich mir monatelang und stellte durch viele "Zufälle" fest, dass ich es selbst bin, die sich einschränkt und somit Blockaden errichtet, dass dieser Job sich so darstellt wie er es tat.

Die Zeit des Handelns ist gekommen

 Es erfordert Mut zur eigenen Ehrlichkeit zu stehen, den Sinn von Tätigkeiten in Frage zu stellen und sich dem Risiko auf ein erfülltes Leben einzulassen. Was im ersten Moment vermutlich negativ erscheint, Angst macht und Gefühle wie Wut und Traurigkeit hervorlockt, dreht sich um, wenn wir ins leidenschaftliche Handeln kommen. Jahrelang habe ich gekämpft Geld zu verdienen, meine Familie mitzuernähren. Ich bekam die Möglichkeit einen krisenfesten Job zu bekommen. Dieser eröffnete mir nunmehr die Chance mich weiterzuentwickeln und ich habe ihn leidenschaftlich gern ausgeübt. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich weiterzuentwickeln. Neue Wege, neue Möglichkeiten eröffnen sich. Wieder ein Stück mehr aus meinem Beruf wirkliche Berufung zu machen. Meine erlernten Kenntnisse und Erfahrungen sind von Vorteil, doch nützen sie mir nicht, wenn ich sie nur widerwillig irgendwo einbringen kann. Während ich mich also die letzten Monate darauf vorbereitet habe, meine persönliche Berufung zu leben, ist jetzt die Zeit des Handelns gekommen. Zeit den Beruf an den Nagel zu hängen und sich seiner Berufung zu stellen. Es fühlt sich gut an, diese Entscheidung getroffen zu haben. Handlungsfähig und authentisch mit allen Facetten die dazugehören.

Plötzlich kehrt sich angestaute innere Wut auf Kollegen um in Dankbarkeit von ihnen gelernt zu haben. Plötzlich entdeckt man bei Routinearbeiten eine Art meditativen Zustand und arbeitet ohne Stress. Leichtigkeit und Freude verbreiten sich. Die Frage WARUM waren diese Gefühle in den letzten Monaten (bei manchen auch Jahren) weg?

Sich im Hamsterrad verlieren

Ich persönlich glaube, dass man sich selbst im kleinsten Hamsterrad verlieren kann. Somit möchte ich jedem Berufstätigen, der sich ebenfalls mit Unzufriedenheit zur Arbeit schleppt und das mit nett geschönten Bildern auf Instagram oder Facebook versucht zu kompensieren, dazu animieren sich ehrlich zu fragen, ob es wirklich DAS ist, was er bis ins hohe Alter machen möchte. Oder ob es da noch mehr gibt, wofür es sich lohnen könnte, morgens aufzustehen. Seid mutig und ehrlich zu euch selbst, dann begegnet euch der "mobbende Kollege" zukünftig mit einem anderen Respekt und löst nicht mehr den Ärger in euch aus. Werdet zu euren eigenem Held in eurem beruflichen Leben! Wenn der Chef eure Arbeit nicht wertschätzt, dann hinterfragt eure eigene Wertschätzung und seid ehrlich ob ihr wirklich von Herzen eurer Arbeit nachgegangen seid.

Manchmal sind genau diese Kleinigkeiten der Ursprung zur Erkenntnis. In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen erfolgreichen Tag voller schöner Erfahrungen und positiven Nachrichten :-)


Ich danke "Pimp your Soul" für diese inspirierende und motivierende Erfolgsgeschichte. Ich hoffe, wir dürfen noch viel von Dir lesen. Wenn auch ihr einen Gastbeitrag auf nur-positive-nachrichten.de schreiben möchtet, könnt ihr euch hier informieren.

 

 
4.8 (2)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
4.8
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0

Ich liebe diese Erfolgsgeschichten unserer Leser. Sie zeigen uns, dass wir doch nicht unserem Schicksal ausgeliefert sind. Es braucht scheinbar nur etwas Mut. Das Resultat ist eine tiefe Leichtigkeit und Freude die wir uns doch alle Wünschen. Ich danke Dir von Herzen, dass Du uns an Deiner Geschichte teilhaben lässt.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamteindruck 
 
4.5
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.