Für Flüchtlingskinder – Ein Vorlesebuch „Ein Stern, der in dein Fenster schaut“

Für Flüchtlingskinder – Ein Vorlesebuch „Ein Stern, der in dein Fenster schaut“

Für Flüchtlingskinder – Ein Vorlesebuch
 „Ein Stern, der in dein Fenster schaut“

Kinderbuchautor Thomas Mac Pfeifer ist mit seinem 10. Buch „Ein Stern, der in dein Fenster schaut“ etwas Besonderes gelungen. Das erste Vorlesebuch für Flüchtlingskinder. Darin finden sich Geschichten aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und einigen afrikanischen Ländern. Die Geschichten wurden vom Autor mit sehr viel Herzblut gesammelt. Angetrieben wurde er dabei von der einfühlsamen Vorstellung und der Frage, wie sich die Kinder fühlen, wenn sie aus fremden Ländern zu uns kommen. Fast ein Jahr lang hat Thomas Mac Pfeifer Flüchtlingskinder in Deutschland interviewt und die vielen Geschichten aufgeschrieben. 
Anzeige:
Damit alle Menschen die Geschichten in seinem Buch verstehen können, sind die Erzählungen in den Heimatsprachen geschrieben worden. Der Autor hat trotz einiger Sprachhürden bei der Übersetzung keine Mühe gescheut. Zusätzlich findet der Leser jede Geschichte sogar in die Deutsche und Englische Sprache übersetzt. Das macht das Buch noch wertvoller und es kann nebenbei als Sprachlernbuch helfen, quasi spielerisch zwischen den Nationen zu vermitteln. Jeder Leser soll Freude daran haben, auch der Vorleser selbst. Wie alle Bücher von Thomas Mac Pfeifer ist auch dieses Buch nicht nur für Kinder, sondern durchaus für Erwachsene geschrieben. Der Titel „Ein Stern, der in dein Fenster schaut“ entspringt der Eingangsgeschichte. In dieser Erzählung liegen zwei geflüchtete Kinder im Bett und können bei den Gedanken an ihre Erlebnisse von Krieg und Zerstörung nicht schlafen. Sie schauen gemeinsam durch das Fenster in den Nachthimmel und suchen sich jeweils den Stern aus, der am hellsten scheint. Dieser Stern wird zu ihrem persönlichen Freund, und den nennen sie dann "Lu-La-Lu-La-Lu". Als sie wieder im Bett liegen haben sie das bestärkende Gefühl, dass ihnen ein Stern beim Schlafen zuschaut. Es folgen Insgesamt 10 Erzählungen, die alle sehr individuell sind. Eine Geschichte aus dem Irak mit dem Titel „Das Geheimnis des Jungen, der nur ein Auge hatte“ wurde dem Autor im Interview mit einem Mädchen berichtet. Die Geschichte hatte dessen Mutter an der Bettkante erzählt. Zusammen mit einer Übersetzerin gelang es jeweils, den Inhalt der vielen Geschichten authentisch aufzuschreiben. Diese persönlichen Begegnungen und die damit verbundenen Emotionen beim Erzählen, das alles findet Ausdruck in den Worten, die diese Erzählungen füllen. Gute Nacht Geschichten, die berühren und den Kindern Raum geben, um Erlebnisse zu verarbeiten.

In einem Interview auf der Kultur Website quantara (Dialog mit der Islamischen Welt) erzählte Mac Pfeifer 
ganz begeistert:

„Ich habe dem mittlerweile verstorbenen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker mal
zwei meiner Bücher geschickt, damit er sie seinen Enkeln vorlesen konnte. Und er schrieb
mir handschriftlich zurück:

"Ihre Kinderbücher sind so schön. Die sind auch für Erwachsene schön".
 Das war schon ein großes Kompliment.“
 
Jeder Leser kann nun selbst prüfen, ob dieses große Kompliment auch in seinem Namen spricht.
Ein besonderes Buch, mit dem Herzen gestaltet und mit einem besonderen Mehrwert, wie ich finde. 

Es ist bald Weihnachten - vielleicht eine gute Idee etwas zu schenken, dass Freude macht für alle.
Buch Titel
Ein Stern, der in dein Fenster schaut
Verlag
Hier bestellen:
Auf Amazon kaufenAnzeigeab 0.00 
 
0.0 (0)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


Benutzerkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Toller Artikel?
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.