• Positive Nachrichten
Zinsfreie Kredite schützen vor Obdachlosigkeit
Bild: CCO Lizenz/pixabay/nattanan23
Anzeige:

Gute Nachrichten aus - Großbritannien

In Großbritannien wurde mittels einer Fallstudie belegt, dass zinsfreie Darlehen ein Schutz vor Obdachlosigkeit sein können. 

Auch interessant:


Ergotopia

Eine Genossenschaftsbank aus dem Londoner Stadtteil Lewisham hat im vergangenen Jahr im Rahmen einer Fallstudie mehr als 100 zinsfreie Kredite an Menschen gegeben, die finanziell in Not geraten waren und ihre Miete nicht mehr begleichen konnten. Dadurch konnten mehr als 300 Familien vor einer drohenden Obdachlosigkeit bewahrt werden. 

Die Menschen konnten in ihren Wohnungen bleiben. Außerdem wurde seitens des Staates mehr als eine Million Euro eingespart, die eine Unterbringung in sozialen Einrichtungen im Falle einer Obdachlosigkeit gekostet hätte. 

Die meisten Kredite konnten zurückbezahlt werden. Somit stellen zinsfreie Darlehen eine gute Möglichkeit dar, Menschen zu helfen und Kosten einzusparen. Oft werden Menschen, die wenig Geld haben von Banken abgelehnt oder ihnen wird von Kreditgebern das schnelle Geld versprochen, müssen dafür aber hohe Zinsen zahlen, was ihre Situation nur verschlechtert.

Quelle: Deutschlandfunknova, Taylor & Francis Online


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)