Wildblumenstreifen könnten den Einsatz von Pestiziden ersetzen

Blumen gegen das Insektensterben
Wildblumenstreifen könnten den Einsatz von Pestiziden ersetzen

von GN Good News
Anzeige

Gute Nachrichten aus Lancaster - Großbritannien vom

Das Center for Ecology and Hydrology (CEH) untersucht seit letztem Herbst, wie Wildblumenstreifen das Aufkommen von Schädlingen beeinflussen. Wenn ihre Erwartungen wahr werden, könnten Pestizide bald überflüssig sein.

Ergotopia

Anzeige
Die Untersuchung wird auf 15 verschiedenen Farmen durchgeführt und für die nächsten fünf Jahre genau beobachtet. Etwa alle 100 Meter ist ein Streifen mit Flockenblumen, wilden Möhren, Margeriten, rotem Klee und vielen weiteren wilden Pflanzen. Die landwirtschaftlichen Maschinen könnten diese Zonen problemlos auslassen, sodass die Blumen mehrere Jahre unberührt bleiben können.
 
Fressfeinde der Schädlinge natürlich erhöhen
Ihrer Erwartung nach, werden die Wildblumstreifen das Aufkommen von Wespen, Bodenkäfern und Schwebfliegen enorm erhöhen. Diese Insekten sind die natürlichen Fressfeinde der Schädlinge. Wenn die Annahme richtig ist, fressen die Insekten die Schädlinge und Pestizide könnten überflüssig werden. Der Pestizideinsatz könnte enorm sinken und das Insektensterben könnte gestoppt werden, weil neue Lebensräume für Insekten entstehen würden.
 
Quelle: inhabitat
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
G
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0
Gesamteindruck 
 
5.0
GN
87 Bewertungen
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0