Vom Kohlekraftwerk zum Solardorf
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Benita5

Mit gutem Beispiel voran: Energieriese plant nachhaltige Energiegewinnung
Vom Kohlekraftwerk zum Solardorf

von Ana HuberAna Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Rugeley - Großbritannien vom

In der kleinen Stadt Rugeley in Großbritannien steht noch eines der letzten Kohelkraftwerke des Landes. Wegen des Umweltschutzes und wirtschaftlichen Gründen, verschwand in den letzten Jahren ein Kohelkraftwerk nach dem anderen. Der Energieriese Engie aus Frankreich will nun aus dem Kohlekraftwerk in Rugeley ein Solardorf bauen. 

Ergotopia

Anzeige

Nachhaltige Stromerzeugung für 50% des Bedarfs 

In etwa 2.000 Solar-Häuser sind in Planung. Solarmodule auf den Dächern und auf den umliegenden Freiflächen speisen dann die Hälfte des direkten lokalen Bedarfs. Auch eine schwimmende Solarfarm auf dem nahen See soll Sonnenstrom erzeugen.  Zum Heizen der Häuser sind Wärmepumpen vorgesehen, die ebenfalls umweltfreundliche Energie geben. 

Geplante Fertigstellung 2020 

Das Projekt wurde bereits veröffentlicht, demnächst kommen weitere Details ans Licht. Das alte Kraftwerk kann ab dem Jahr 2019 abgerissen werden. Die Bauarbeiten des Solardorfes sollen laut den Ingenieuren des Unternehmens bereits bis 2020 fertiggestellt werden. Ist das Projekt erfolgreich, kann es in den nächsten Jahren weitere Umbaumaßnahmen von Kohelkraftwerken geben. In Großbritannien müssen alle Kraftwerke bis zum Jahre 2025 abgeschaltet werden. 

Quelle: trendsderzukunft

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0