• Positive Nachrichten
Silvester
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Free-Photos

Leben retten statt Böller
Blüten statt Böller: Vier wunderbare Alternativen zu Silvesterknallern, um Gutes zu tun

Anzeige:

Gute Nachrichten aus - der ganzen Welt

Alle Jahre wieder. Silvester-Böller sind ein Schrecken für nahezu alle Tiere. Vögel erschrecken sich teilweise so sehr, dass sie panisch gegen Hauswände fliegen und sterben. Tiere des Waldes rennen in Todesangst davon und können sich dabei schwer verletzen. Auch unsere Haustiere leiden unter dem Lärm der knallenden Böller. Viele Menschen verletzen sich ebenfalls durch die Knaller. Und das alles für ein paar Minuten Freude. 

Auch interessant:


Ergotopia

In einigen Gemeinden Deutschlands sind Feuerwerke generell verboten. Unter anderem in Tübingen, sowie in Quedlinburg und auch auf Sylt. Die Einwohner dieser Gemeinden lassen es sich zum Jahreswechsel trotzdem gut gehen. Ist es nicht an der Zeit umzudenken? Können wir das Geld, dass wir für die Knaller ausgeben nicht sinnvoller investieren?

Boykott von Feuerwerksverkauf:
Jetzt haben die ersten Filialen von Rewe und Hagebaumarkt reagiert und verkaufen ganz bewusst kein Feuerwerk: „aus Liebe zu den Tieren“. Bei den Kunden kommt diese Aktion sehr gut an: 

„Ab heute bin ich Fan vom Hagebaumarkt. Hoffentlich macht das Schule. Profit hinten anstellen stattdessen Herz vorne an.❤️❤️“

„Absoluter Hammer! Damit setzt ihr ein wundervolles Statement.“

Hier sind unsere nachhaltigen Alternativen zu Silvesterknallern:

1. Bäume statt Böller 

Seit bereits 12 Jahren laden der Tourismus Verband Mecklenburg-Vorpommern und der Verein „Grüne Liga“ dazu ein, zum Jahreswechsel zumindest teilweise auf Silvesterknaller zu verzichten und stattdessen mit einem kleinen Betrag den Klimaschutz und die Umwelt zu unterstützen. Die Aktion „Bäume statt Böller“ will dazu anregen in Waldaktien zu investieren. Mit dem Kauf von zwei Waldaktien zu je 10 Euro, können dann auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflegt werden. Durch die Waldaktien konnten bereits mehr als 15 sogenannter Klimawälder eingerichtet werden. 

Eine Möglichkeit, um ohne Aufwand und ohne Kosten Bäume zu pflanzen:

2) Blüten statt Böller 

Auch der Nabu Ellwangen setzt auf eine nachhaltige, grüne Alternative. Die Aktion „ich blüh auf“ ist ein Feuerwerk der Blumen. Diese sind sowohl für Bienen, Wildbienen und Hummeln lebenswichtig. Jetzt gepflanzte Blumenzwiebeln bescheren im Frühjahr eine bunte Überraschung für Mensch und Insekten. Also mach auch du mit und pflanze Frühlingszwiebeln, wie dieses Beispiel zeigt: 

„Unser Feuerwerk ist dann zwar erst im Frühling, aber es kommt jedes Jahr wieder und hilft den Insekten und Bienen.“

 

Es wird empfohlen verwildernde Arten einzupflanzen. Sie sind zwar kleiner als hochgezüchtete Sorten, blühen dafür aber umso mehr und entwickeln sich im Laufe der Jahre zu einem bunten Teppich. Unter anderem gehören Krokusse, Wildtulpen, Anemonen und Lerchensporn dazu. In Gärten mit viel Sonne passen Winterlinge wie Schneeglöckchen, Blausterne, Schachbrettblumen und Zierlaucharten sehr gut. Quelle: Schwäbische

3) Spenden an soziale oder gemeinnützige Projekte

Das Spenden an beliebige, wohltätige Organisationen ist ebenfalls eine echte Alternative. Hier ist einer Übersicht, von einigen tollen Projekten:

  • „Verschenk keinen Plunder, spende für Wunder!“ Eine große Auswahl an tollen Projekten findet ihr bei betterplace
  • Erhalt der Saatgutvielfalt – Save Our Seeds (SOS): saveourseeds
  • Für faire Arbeitsbedingungen für Textilienarbeiter spenden: saubere-kleidung.de
  • Hier kann man nicht nur Geld, sondern auch überschüssige Dinge, wie Bücher und Kleidung spenden: Oxfam
  • Massentierhaltung stoppen: BUND
  • Hilfsgüter spenden: UNICEF
  • Stammzellen spenden: DKMS
  • Zeit spenden für Flüchtlinge: Intereuropean Human Aid Association (IHA)

4. Spenden für Tiere

Spenden an lokale Tierheime oder Tierschutz-Organisationen sind ebenfalls eine bessere Idee als das Geld für Böller auszugeben. Bedarf gibt es überall. Am einfachsten ist es das eigene, nächstgelegene Tierheim aufzusuchen. So kann man direkt sehen, wohin das Geld fließt. Auch Sachspenden für Tiere in Form von Futter, Decken oder anderem Tierbedarf sind willkommen. 

Wir hoffen eine der genannten Möglichkeiten kommt für euch in Betracht und wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr. 


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 1 1
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)