• Positive Nachrichten
Zeh
Hans-Peter Zeh auf seinem Gnadenhof - Bild: Facebook Gnadenhof Wohlfühlhof 

Große Hilfsbereitschaft für Tiere
Verzweifelter Hilferuf löst Spenden- und Hilfewelle für Gnadenhof aus

Anzeige:

Gute Nachrichten aus Kempten - Deutschland

Ein ehemaliger Milchbauer gründet 2014 den Gnadenhof Wohlfühlhof Zeh e.V. nahe Kempten im Allgäu. Doch es kommen zu wenig Spenden, um alle Tiere zu ernähren und auch die Arbeit wird dem Bauern allein zu viel. Seine Grenze ist erreicht. Ein verzweifelter Post im sozialen Netzwerk Facebook löste dann allerdings plötzlich eine Riesen-Spenden- und Hilfewelle aus. 

Auch interessant:


Ergotopia

Hans-Peter Zeh war 20 Jahre lang Landwirt. Doch, dass die Kühe nur eine Lebensberechtigung haben, wenn sie genug Milch liefern und funktionieren, konnte er nicht mehr ertragen. Deshalb entschloss er sich vor 5 Jahren aus seinem Hof einen Gnadenhof zu machen und gründete den Verein Wohlfühlhof Zeh e. V.. Er wollte den Tieren einen würdigen Lebensabend ermöglichen. 

Harte Arbeit und Dürre

32 Rinder leben zusammen mit Hühnern, Gänsen und Katzen zusammen auf dem Hof. Doch die Arbeit wuchs Hans-Peter zuletzt über den Kopf. Zu wenig Hilfe, zu wenig Spenden und dazu noch der trockene Sommer letzten Jahres, machten dem Bauern schwer zu schaffen. 

Verzweifelter Hilferuf

Am 5. Mai 2019, dann der Post bei Facebook. Ein Hilferuf. „Ich kann nicht mehr!!!“. Hans-Peter versucht auf diesem Weg Plätze für die Hälfte seiner Rinder auf anderen Gnadenhöfen zu finden:

Hilfeangebote und Spenden

Sein Post wird innerhalb von ein paar Stunden mehr als 2.600 mal geteilt und 200 mal kommentiert. Nach zwei Tagen wurde der Beitrag unglaubliche 22.000 Mal geteilt und 1.500 Mal kommentiert. Das ist aber nicht alles. Gleichzeitig wurde eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Insgesamt sind bereits mehr als 5.800 Euro zusammen kommen (Stand 14.05.2019). Unterstützung wird weiterhin gerne angenommen: 

Der Gnadenhof kommt nun kaum hinterher - vor lauter Hilfsangebote. Wenn wir Menschen wissen, wo wir helfen können, dann sind wir zu unglaublich viel in der Lage!

„Hallo Herr Zeh,
ich leite die Garmischer Filiale der Parfümerie Wiedemann. Unsere Kunden spenden 20 Cent für die Tüten die sie bei uns bekommen, statt sie kaufen zu müssen. Das gespendete Geld übergeben wir dann an einen guten Zweck. Ich möchte ab Juli gerne für 1 Jahr für Ihren Hof sammeln. Danke, dass es Menschen wie Sie gibt!“, schreibt Theresia K. unter einem Beitrag.

„Ich würde Euch unterstützen, in dem ich einen Tag für Euch koche, vielleicht in Form eines Tages der offenen Tür. Auch das kann wirksam sein, wenn man die Leute auf den Hof einlädt. Wenn die Idee gefällt bitte melden", bietet Thomas G. an.

„Habt ihr Platz? Ich würde gerne ein paar Wochen helfen. Ich brauche nichts, außer Zähne putzen frisch machen. Toilette…“, so möchte Marion F. helfen.

„Monatliche Spende ist eingerichtet! Danke für euren Beitrag zu einer besseren Welt für alle Lebewesen ♥️“, bedankt sich Sarah Z. und hilft dabei selber.

„Wäre es denn auch eine Idee Patenschaften für die Tiere anzubieten? Kenne ich von einem anderem Gnadenhof. Für eine bestimmte summe monatlich darf man das Tier einen Namen geben, bekommt Fotos geschickt etc. Fand die Idee voll süß. Diese Idee hab ich hier bei FB auch von einem Imker gesehen", schlägt Billie vor.

Überglücklich und überwältigt von so viel Spendengeldern, die Reaktion bei Facebook: 

„Ich bin überwältigt über die Anzahl der Reaktionen“, so Eva Hartmann, die Hans-Peter Zeh bei der Verwaltung unterstützt. „Ihr seid wundervoll!“ 

Nun soll es gemeinsam mit all den Unterstützern weiter gehen und der Gnadenhof Wohlfühlhof Zeh soll fortbestehen. Denn das hier wurde dank der Unterstützung schon erreicht: 

Quelle: facebook

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere gerne unseren Newsletter, um keine positiven Nachrichten zu verpassen: Nur positive Nachrichten - Newsletter


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)