So werden verlassene und gefährliche Stadtteile in Kansas wiederbelebt

    So werden verlassene und gefährliche Stadtteile in Kansas wiederbelebt

    Anzeige:

    Gute Nachrichten aus Kansas - USA

    The urband farming guys ist ein städtisches Experiment in einem ehemals verlassenen Stadtteil in Kansas. Dieses Gebiet war nicht nur verlassen, sondern auch eines der zerstörtesten und gefährlichsten Regionen der USA. Seit Beginn des Projekts ist Lykins wieder belebt und die Anzahl der Verbrechen sinkt stetig. 

    Auch interessant


    Ergotopia


    Auf ihrer Homepage schreiben sie, dass sie städtische Pioniere aus komfortablen Vororten sind, die in eine der der gefährlichsten Gegenden gezogen sind, um Gutes zu tun. Sie setzen sich für die Jugend, die Armen und für die nächsten Generationen ein. Sie sollen nichts mit Drogen oder Kriminalität zu tun haben, sondern gute Chancen für die Zukunft haben, schreiben sie weiter. 
    Sie wollen sich als nachhaltige Gemeinschaft in der Lykins-Nachbarschaft, Kansas, etablieren. 
    The urband farming guys renoviert Häuser, betreibt Landwirtschaft, installiert alternative Energien und vieles mehr.

    Auf ihrem YouTube Kanal haben sie fast alle ihrer Aktionen dokumentiert. 
    Das folgende Video fasst ihr Experiment in 15 Minuten zusammen, anschauen lohnt sich!

    Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

    Benutzer-Bewertungen

    In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
    Haben Sie schon ein Konto?
    Ratings
    Gesamteindruck
    Meine Website
    Kommentare
    Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)