Seltene Eiche wiederentdeckt
Bild: CCO Lizenz/pixabay/JamesDeMers

Nationalpark Texas
Seltene Eiche wiederentdeckt

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - USA vom

In Texas hat ein Team von Forschern eine als ausgestorben geglaubte Eichenarten wiederentdeckt.

Ergotopia

Anzeige

Im Big Bend Nationalpark in Texas, USA wurde ein Exemplar der Quercus tardifolia, einer seltenen und als ausgestorben geltenden Eiche, gefunden. Die Forscher teilten mit, dass der Baum, der rund neun Meter hoch ist, besonderen Schutzes bedarf, um zu überleben. Im Jahr 2011 ging man davon aus, dass der letzte Baum verstorben sei.

Laut Murphy Westwood vom Forschungsinstitut The Morton Arboretum in Lisle im Bundesstaat Illinois, ist die Eiche Quercus tardifolia die seltenste Eichenart weltweit. Der gefundene Baum sei von Feuer und Pilzbefall betroffen und bedarf jetzt einer besonderen Pflege, damit er überleben kann.

 

Quelle: Spiegel

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare