Roboter kann Hirntumore in 30 Minuten entfernen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/newarta

Innovation aus der Medizin
Roboter kann Hirntumore in 30 Minuten entfernen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - vom

Ein neuer Roboter, der ZAP-X, ist in der Lage dank Photonenstrahlen innerhalb von 30 Minuten einen Gehirntumor erfolgreich und schmerzfrei zu entfernen.

Ergotopia

Anzeige

Eine operative Entfernung eines Tumors am Gehirn hatte bislang bis zu fünf Stunden gedauert und viele Tage Krankenhausaufenthalt, sowie anschließende Rehabilitation von mehreren Wochen erfordert. Der neue medizinische Roboter ZAP-X kann das in nur 30 Minuten schaffen. Dank Photonenstrahlen geschieht das punktgenau, schmerzfrei und ohne Narkose. Der Patient kann anschließend nach Hause gehen.

 

„Der Patient liegt auf einer Liege und mehr als 100 Photonenstrahlen, eine Art ultraharte Röntgenstrahlen, treffen punktgenau auf einen Tumor. Dabei töten sie den Tumor in seinem Erbgut und nach einigen Wochen oder Monaten sterben die Tumorzellen ab“, erklärt der Neurochirurg, Radiochirurg und medizinische Leiter des Europäischen CyberKnife Zentrums in München Prof. Alexander Muacevic gegenüber der Forschung und Wissen.

 

In der USA und in China ist der ZAP-X bereits im Einsatz. Nun kommt der Roboter auch nach Europa, ins CyberKnife Zentrum am Klinikum Großhadern. Behandelt werden können Meningeome, Hypophysenadenome, Neurinome, vaskuläre Fehlbildungen und Metastasen.

 

„Mit ZAP-X ermöglichen wir die Radiochirurgie als gezielte einmalige Bestrahlung von Tumoren als Alternative zur Operation“, so  Prof. Alexander Muacevic, der Director des CyberKnife Centers in München ist.

 

Für die Behandlung mit dem ZAP-X darf der Tumor nicht größer als 3,5 Zentimeter sein und  nicht gestreut haben. Dieser nicht invasive Eingriff mit dem Roboter kostet etwa 7.500 Euro und wird von den privaten Krankenkassen und der AOK Bayern bereits übernommen. Im Vergleich dazu kostet eine Operation etwa 10.000 Euro, und das ohne Reha.

 

Quelle: Forschung und Wissen

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare