Riesenkoralle im Great Barrier Reef entdeckt
Bild: CCO Lizenz/pixabay/csharker

Meeresforschung
Riesenkoralle im Great Barrier Reef entdeckt

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Australien vom

Eine mehr als 400 Jahre alte und gigantisch große Koralle wurde kürzlich am Great Barrier Reef gefunden.

Ergotopia

Anzeige

Die mehr als 10 Meter breite und 5,3 Meter hohe Porites-Riesenkoralle, die Froschende vor der australischen Küste entdeckt haben, muss schon viele sogenannte Riffbleichen überstanden haben. Der Fund sei die sechsthöchste Koralle, die im gesamten Great Barrier Reef bis jetzt entdeckt wurde. Es handelt sich um eine Steinkoralle, die nahe der Insel Orpheus Island liegt.

 

 

Widerstandsfähige Koralle

Das Wachstum dieser Korallen-Art ist von der durchschnittlichen Temperatur der Meeresoberfläche abhängig, wie die Forscher der Gruppe um Adam Smith der James Cook University im Fachmagazin „Scientific Reports“ berichten. Diese Koralle wächst laut Berechnungen um 1,21 Zentimeter pro Jahr. Daraus errechnen die Forscher ein Alter von 438 Jahren. Das bedeutet, dass die Koralle eine der ältesten des gesamten Riffs ist. Außerdem vermuten die Wissenschaftler, dass sie 99 Korallenbleichen überstanden haben muss. Zudem gab es in den Jahren 1858 bis 2008 in diesem Gebiet 46 tropische Wirbelstürme, welche der „Muga Dhambi“, wie sie genannt wird, ebenfalls nichts anhaben konnten. „Muga Dhambi“ bedeutet in der Sprache der Manbarra-Aborigines große Koralle.

 

 

Quelle: Spiegel

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare