Projekt KinderSchachClub

Augsburger Kinder lernen Schach
Projekt KinderSchachClub

von
Anna E.
Anna E.
Anzeige

vom

Im Abenteuer Spielplatz in der Hammerschmiede in Augsburg, finden Kinder ein ideales Feld für sich zum Austoben im Freien und Rückzug ins Kinderhaus mit vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten und einem bemerkenswerten KinderSchachClub Projekt.

Ergotopia

Anzeige
Idyllisch gelegen am östlichen Ende der Stadt Augsburg, abseits von Lärm und Verkehr, liegt der in
ganz Schwaben einzige Abenteuer Spielplatz - auch ASP genannt.
 
Die Entwicklung des ASP begann 1974 mit einem Eisenbahnwaggon als "festes" Gebäude. Der Spielplatz ist pädagogisch betreut.
 
"Hier finden Eltern und Kinder Luft und Raum",
 
erzählt Ruth K., die pädagogische Leiterin des Projekts.
 
Der ASP bietet Kindern bis zu 13 Jahren vielfältige Möglichkeiten im weitläufigen 8300 qm großen Aussengelände. Natur, Tiere, Biotope, Freiflächen, Seilbahn, Ballspielplatz, Pizzaofen, Elterncafe u.v.m.
 
Im 390 qm großen Kinderhaus ist geboten, was das Kinderherz begehrt. Vom Toberaum, Spielezimmer und Rückzugsräumen. Soziale Kontakte werden gepflegt und das Selbstbewusstsein der Kids gestärkt, indem sie z.B. als "Helferkinder" kleinere und größere Aufgaben übernehmen.
 
Hervorhebenswert unter den verschiedenen kreativen, spielerischen und sportlichen Angeboten ist das Projekt KinderSchachClub.
 
Jeden Samstag von 15 bis 17 Uhr lädt der 80jährige Klaus S. alle Kinder ein, die Interesse am Erlernen des Schachspiels zeigen. Eine fachkundige Betreuung ist garantiert, da der pensionierte Konstruktions Techniker als ehemaliger "National Schiedsrichter im Schachbund" engagiert war.
 
Seine Motivation ist die Freude am Umgang mit Kindern, dass er gerne sein Fachwissen weitergeben möchte und natürlich der eigene Spaß am königlichen Spiel. Er möchte seine Leidenschaft mit seinen Schützlingen teilen. Regelmäßige Schachturniere spornen die begeisterten Kids zum eifrigen Trainieren an. "Leider werden es immer weniger Kinder", meint Klaus S. bedauernd. "Das hängt mit dem 'neuen Zeitgeist' und der Digitalisierung zusammen", ergänzt er seine Überlegungen.
 
Neben dieser ausfüllenden ehrenamtlichen Beschäftigung nimmt der rührige Pensionist teil in einer Männergesprächsrunde, im Kreativ Schreibkurs, singt in einem Chor mit und erfreut mit einem meisterlichen Mundharmonika Spiel seine Zuhörer.
So gleicht er das logische Denken beim Schachspiel mit kreativen und musikalischen Klängen aus.
 
Ein bewundernswertes Engagement eines Pensionisten, der sich nicht zu Hause hinter'm Sofa verkriecht, sondern sein Leben aktiv für sich und andere mitgestaltet. So treffen verschiedene Generationen, verbunden durch ein gemeinsames Interesse, aufeinander und wie man dem fröhlichen Umgang der Kinder mit ihrem "Schachmeister" entnehmen kann,  eine wunderbare Symbiose!
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare