Profi-Status für Italiens Fußballerinnen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/planet_fox

Gleichberechtigung im Sport
Profi-Status für Italiens Fußballerinnen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Italien vom

Auch in Italien gelten die Fußballerinnen der ersten Liga jetzt als Profis und bekommen dadurch mehr Geld.

Ergotopia

Anzeige

Der nationale Sportverband in Italien hatte es kürzlich so beschlossen und geht damit den Weg der Gleichberechtigung im Spitzensport.  Bisher durften die Frauen nicht mehr als rund 30.000 Euro pro Saison, neben Prämien, Pauschalvergütungen und Reisekosten von maximal 62 Euro pro Tag bekommen. 

 

Doch damit ist nun Schluss und der Bezahlung der Profi-Fußballerinnen in Italien wird an die der Männer angepasst. Ab Juli 2022 erhalten die Frauen mehr Geld. Auch andere Länder sind den Weg des Equal Pay im Profisport bereits mit gutem Beispiel gegangen, unter anderen USA, Brasilien und England.

 

 

Quelle: Deutschlandfunknova

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare