Neues Verfahren zur Trinkwassererzeugung
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Pexels

Innovation mit erneuerbaren Energien
Neues Verfahren zur Trinkwassererzeugung

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - vom

Ein neues Verfahren mittels einer kleinen und autarken Anlage ermöglicht es nun aus Salzwasser Trinkwasser zu machen. Dieses System könnte in Dörfern und Privathaushalten eingesetzt werden. 

Ergotopia

Anzeige

Salzwasser konnte bisher nur in Großanlagen zu Trinkwasser aufbereitet werden. Nun aber wurde an der CeMos Hochschule (Center for Mass Spectrometry and Optical Spectrometry) eine Anlage entwickelt, die klein und autark ist und mittels erneuerbaren Energien ökologisch und nachhaltig funktioniert. Damit Wasserressourcen in Zukunft geschont werden können, arbeitete Lars Erlbeck im Rahmen seiner Dissertation an der Entwicklung dieser unabhängigen Anlage zum Aufbereiten von Salzwasser in Trinkwasserqualität.

 

Vorbild Antarktis

Dieses neue Verfahren basiert auf einem natürlichen Vorgang, wie er auch in der Antarktis zu beobachten ist. Das gefrorene Wasser der Eisberge besteht aus Eiskristallen, die von einer Salzlösung umgeben sind. Auch zwischen den einzelnen Kristallen ist Salzlösung, deshalb ist das Wasser auch zuerst nicht genießbar.  Wenn der Eisblock durch die wachsende Eismasse verschoben wird, schiebt sich dieser aus dem umgebenden Salzwasser heraus und die vorher eingeschlossene Salzwasserlösung tropft langsam nach unten ins Meer. Am oberen Teil der Eisblocks entsteht so auf natürliche Weise Trinkwasser. 

 

Diesen natürlichen Prozess galt es zu beschleunigen. Dafür wird Meerwasser kristallisiert bis ein Eisbrei entsteht. Dann wieder dieser Eisbrei gepresst, bis die Salzlösung, welche die Kristalle umgibt, herausgedrückt werden. Was übrig bleibt ist Eis ohne Salz in Trinkwasserqualität. An der CeMos Hochschule wird nun an der Anlagengröße experimentiert. Diese Anlage kann künftig in abgelegenen Gegenden, die keinen Zugang zum Stromnetz haben, zum Einsatz kommen.

 

 

Quelle: Innovationsreport

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare