Molkerei Berchtesgadener Land verbietet Glyphosat

Verbot gilt für alle 1.800 Genossenschaftsmitglieder
Molkerei Berchtesgadener Land verbietet Glyphosat

Gute Nachrichten aus Piding - Deutschland

Die Molkerei Berchtesgadener Land hat ab sofort den Einsatz von Glyphosat für alle 1800 dazugehörige Landwirte verboten. Damit ist das Unternehmen die erste Großmolkerei, die den umstrittenen Unkrautvernichter offiziell verboten hat. 
Anzeige:
Glyphosat-Unglück:
In Oberbayern lief ein Mann bei einem Spaziergang an einem „giftig-gelben“ Feld vorbei. Es stellte sich heraus, dass die Pflanzen dort mit Roundup gespritzt wurden, um das Feld für das nächste Jahr vorzubereiten.
 
Aufsichtsrat entschied einstimmig:
Kurz danach besprach der Aufsichtsrat, wie darauf reagiert werden soll. Einstimmig wurde beschlossen, dass allen Lieferanten der Einsatz von Glyphosat verboten werden soll. 
„Es gibt in unserem Milcheinzugsgebiet keine Notwendigkeit, ein Totalherbizid einzusetzen, dessen wissenschaftliche Bewertung hinsichtlich Auswirkungen auf Mensch und Umwelt kontrovers ist“, erklärte Bernhard Pointner, Geschäftsführer der Molkerei.
Das Berchtesgadener Land ist ein sehr großer Bio-Milch Anbieter und ist mit dem „Naturland Fair“-Siegel zertifiziert, das den Bauern einen faireren Milchpreis garantiert.
 
Quelle: Merkur.de
 
0.0
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
 
0.0
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.