Legalisierung von Cannabis
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Herbalhemp

Für mehr Frieden in Mexiko
Legalisierung von Cannabis

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Mexiko vom

Eine neue Regelung die Drogenpolitik in Mexiko betreffend, soll künftig mehr Frieden schaffen.

Ergotopia

Anzeige

In Mexiko soll bald Cannabis legalisiert werden. Die Regierung des Landes geht davon aus, dass diese Regelung für mehr Frieden sorgt. Das Gesetz zur Freigabe von Cannabis wurde bereits im vergangenen November vom Senat in Mexiko verabschiedet. Auch die Abgeordneten stimmten mit 316 zu 129 Stimmen dafür. Das bedeutet, dass künftig der Besitz von bis zu 28 Gramm Marihuana und bis zu acht Cannabis-Pflanzen für den Eigengebrauch legal sind. Nach Uruguay und Kanada ist Mexiko damit der dritte Staat auf der Welt, in dem die Pflanze für den Freizeitgebrauch legal ist.

 

»Theoretisch entsteht dadurch der größte legale Markt der Welt, da Mexiko über große Produktionskapazitäten verfügt«, so Lisa Sánchez, Leiterin der Organisation »Mexiko vereint gegen das Verbrechen« gegenüber dem Spiegel.

 

Die Idee hinter dem Gesetz ist, die Drogenkriminalität in Mexiko einzudämmen, durch welche jedes Jahr viele Menschen ums Leben kommen. Im Jahr 2020 wurden rund 244 Tonnen Marihuana in Mexiko beschlagnahmt.

 

»Das Gesetz würde dazu beitragen, Frieden zu schaffen«, sagte Rubén Cayetano, ein Abgeordneter der Regierungspartei Morena zu Spiegel.

 

 

Quelle: Spiegel

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare