Lebensmittelretter in Ansbach
Bild: CCOLizenz/pixabay/Barni1

Foodsharing Projekt verschenkt übrig gebliebene Lebensmittel
Lebensmittelretter in Ansbach

Anzeige

vom

Jedes Jahr landen mehrere Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die Überproduktion der Unternehmen und das Mindesthaltbarkeitsdatum sind die größten Ursachen. In Ansbach soll das jetzt geändert werden.

Ergotopia

Anzeige

Was macht Ansbach gegen Lebensmittelverschwendung?

Um dem etwas entgegenzustellen hat sich in Ansbach eine Kooperation gegründet. Sie wird von der Umweltinitiative „RESPECT“ und dem Umgedacht Laden in Ansbach durchgeführt. Zusammen nennen sie sich die „Lebensmittelretter“. Gerade wir Deutschen kennen aktuell kaum Hunger und sind in der Wohlstandsblase verwöhnt.

Beide Gruppen möchte ein neues Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln schaffen und den Überschuss einer sinnvollen Nutzung und Verwertung zuführen. Lebensmittel die am Markttag übrig bleiben, sind trotzdem noch wertvoll und genießbar. Bei den Lebensmittelrettern erhalten Sie eine sinnvolle weitere Nutzung und Verwertung.

Seit wann gibt es das Projekt in Ansbach?

Am 13.02.2019 startete in der Kronenstraße 2, in Ansbach im Ansbach-Umgedacht Laden das Lebensmittel-Verteil-Projekt. In der 40.000 Einwohner großen Stadt haben sich mittlerweile schon mehrere Bäckereien und Händler bereiterklärt nicht verkauftes dem Projekt zu spenden. Jeden Mittwoch von 14-18:30 Uhr darf sich jeder Bürger ohne jeglichen Nachweis an der Rettung von Lebensmitteln beteiligen. In dem Zeitraum werden vor dem Umgedacht-Laden Kisten mit Waren zum Abgeben gefüllt und weitergeben.

Als Service für die Lebensmittelverbraucher stellt der Ansbach Umgedacht Laden bei der eigenen Facebook Seite ein, wieviel Ware noch zum Abholen vorhanden ist.

Welches Ziel verfolgt die Projektkooperation?

Das Projektteam unter Leitung von Andrea Greul freut sich sehr den Wunsch in die Tat umzusetzen die Quote aller weggeworfenen Lebensmittel unter 50% zu senken.

 

Quelle: Ansbach-Umgedacht Lebensmittelrettung

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0