Laborversuche ohne Tiere
Bild: CCO Lizenz/pixabay/tiburi

Forschung & Wissenschaft
Laborversuche ohne Tiere

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Innsbruck - Österreich vom

Eine Biologin aus Österreich hat kürzlich für ihre tierversuchsfreie Forschung einen Preis erhalten.

Ergotopia

Anzeige

Versuche im Labor solle künftig ohne Tiere auskommen. Dafür sorgt unter anderem Doris Wilflingseder und ihr Team. Die Infektionsbiologin wurde in jüngster Vergangenheit mit einem österreichischen Staatspreis für ihre Forschung ohne Tiere ausgezeichnet. Doris Wilflingseder, die als Professorin am Institut für Hygiene und med. Mikrobiologie Innsbruck tätig ist, arbeitet zudem mit dem Austrian Drug Screening Institute zusammen, um die Alternative zu Tierversuchen voranzutreiben.

 

Modelle mit Gewebe

Wilflingseder forscht an dreidimensionalen Gewebemodellen. Vorrangig forschen die Professorin und ihr Team an der Uni Innsbruck an der Aufklärung überschießender Entzündungen im Körper. Die Wissenschaftler sind darauf spezialisiert, das komplexe Verhalten des Immunsystems zu erforschen. Bisher seien für ihre Forschungen noch nie Tiere eingesetzt worden, wie die Doris Wilflingseder gegenüber dem Standard erzählt. Für ihren Einsatz erhielt sie den Staatspreis für Ersatzmethoden zu Tierversuchen, mit welchem wissenschaftliche Arbeiten gewürdigt werden, welche versuchen Tierversuche zu verringern oder zu vermeiden.

 

 

Quelle: Der STANDARD

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare