Küstenstraße wird für Seelöwin gesperrt
Bild: CCO Lizenz/pixabay/MartinStr

Tierschutz in Neuseeland
Küstenstraße wird für Seelöwin gesperrt

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Dunedin - Neuseeland vom

Für eine Seelöwen-Mutter mit ihrem Nachwuchs wurde in einer Stadt in Neuseeland die Küstenstraße gesperrt, und zwar für einen ganzen Monat.

Ergotopia

Anzeige

Tierschützer in aller Welt freuen sich über diese Aktion, die jetzt in Dunedin, in der zweitgrößten Stadt der Südinsel Neuseelands durchgeführt wird. Dort hat man zum Schutz einer Seelöwin und ihrem Jungen die Küstenstraße für mehr als 4 Wochen gesperrt. Dies hatte die Stadtverwaltung vom Dunedin kürzlich bekannt gegeben.

 

 

«Wir haben John Wilson Ocean Drive für einen Monat für den Verkehr gesperrt», konnte man auf Twitter lesen. «Ihr könnt immer noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, aber haltet einen Abstand von 20 Metern und haltet Hunde an der Leine.»

 

Die Seelöwen Mutter hatte sich mit ihrem Nachwuchs auf einem angrenzenden Golfplatz niedergelassen. Beide überqueren mehrmals täglich die Küstenstraße, um an den Strand zu gelangen. Außerdem sind in der Gegend noch zehn weitere Seelöwinnen gesichtet worden. Die Tierschützer vor Ort erwarten weiterer Mütter, die dort ihre Jungen zur Welt bringen. Die neuseeländischen Seelöwen gehören zur den gefährdeten Tierarten. Umso schöner ist es, das die Tiere dort so geschützt werden.

 

 

Quelle: GEO

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare