Keine Todesstrafe mehr in Sierra Leone
Bild: CCO Lizenz/pixabay/artsysolomon

Menschenrechte
Keine Todesstrafe mehr in Sierra Leone

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Sierra Leone vom

Das westafrikanische Land Sierra Leone schafft die Todesstrafe ab. Menschenrechtler weltweit feiern diesen Schritt.

Ergotopia

Anzeige

Der Präsident von Sierra Leone, Julius Mama Bio, versprach es bereits in seinem Wahlkampf im Jahr 2018, nun macht er sein Versprechen die Todesstrafe abzuschaffen wahr. Am vergangenen Freitag wurde dieser Schritt im Parlament von Sierra Leone einstimmig beschlossen. Das Gesetz wird seitens des Präsidenten in Kürze unterzeichnet. Bisherige Todesstrafen sollen nun in lebenslange Haftstrafen umgewandelt werden.

 

 

"Es ist ein Sieg für die Menschenrechte", so Amnesty-Rechtsberater Oluwatosin Popoola gegenüber n-tv.

 

Menschenrechtler weltweit begrüßen diesen Schritt Sierra Leones, fordern aber auch das Recht auf freie Meinungsäußerung seitens Bürgerrechtler, Opposition und Journalisten. Nach Angaben von Amnesty International wurde die Todesstrafe bis zum Jahr 2020 in insgesamt 108 Ländern ganz abgeschafft. In 144 Ländern seien sie per Gesetz oder in der Praxis abgeschafft worden.

 

 

Quelle: n-tv

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare