Gülle und Stroh, statt Palmöl in Kraftstoffen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/ybernadi

Neues Gesetz in Deutschland
Gülle und Stroh, statt Palmöl in Kraftstoffen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Berlin - Deutschland vom

Energiekonzerne durften bisher Palmöl in ihre Biokraftstoffe beimischen, um die sogenannte Klima-Quote zu erfüllen.

Ergotopia

Anzeige

Die Erzeugung von Palmöl ist extrem umweltschädlich, denn dafür werden enorme Flächen Wald gerodet und natürliche Flächen zerstört. Die Bundesregierung verzichtet aus diesem Grund ab 2023 auf die Förderung von Biokraftstoffen aus Palmöl. Stattdessen will man  künftig nur noch fortschrittliche Biokraftstoffe aus Abfall- und Reststoffen, wie Gülle oder Stroh fördern.

 

Bisher konnten sich Mineralölkonzerne die Beimischung des Palmöls zu den Biokraftstoffen auf die sogenannte „Treibhausgasminderungsquote“ anrechnen lassen. Diese Quote soll die Konzerne dazu verpflichten, die Emissionen zu senken und so den Ausstoß von Treibhausgasen im Verkehr zu minimieren.

 

„Klimafreundliche Kraftstoffe leisten einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz im Verkehr. Doch was gut fürs Klima ist, darf nicht der Umwelt schaden“, so Bundesumweltministerin Svenja Schulze. „Für Biosprit Wälder zu roden oder Moore trockenzulegen, ist nicht hinnehmbar.“

 

Das Palmöl hatte in Deutschlands Biokraftstoffen bisher einen Anteil von 20 Prozent.

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Gesamteindruck
 
3.5
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck
 
3.5
Die Beiträge bei Euch laßen mich hoffen das doch noch nicht alles verloren ist. Danke Ana!
Gruß Klaus und bleibt alle gesund!
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0