Initiative für Bildung benachteiligter Mädchen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/klimkin

100 Millionen Euro für Entwicklungshilfe
Initiative für Bildung benachteiligter Mädchen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - vom

Die Bundesregierung hat eine Initiative gestartet, um Mädchen weltweit eine Schul - und Ausbildung zu ermöglichen. Dafür wurden 100 Millionen Euro bereitgestellt.

Ergotopia

Anzeige

In einigen Ländern der Erde haben Mädchen noch immer keinen Zugriff auf Bildung. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich diese Situation teilweise noch verschlechtert. Laut Ressortchef Gerd Müller können weltweit rund 130 Millionen Mädchen nicht zur Schule gehen. Um die Bildung von Mädchen zu fördern, hat das Bundesentwicklungs-Ministerium 100 Millionen Euro zusätzlich ausgeben um das Projekt zu unterstützen. Diese Investition zahle sich mehrfach aus, laut Müller. Dieser ausgegebene Betrag ermögliche neue Arbeitsplätze- und Lebenschancen und verbessere die beruflichen Chancen.

 

Durch die Initiative „SHE - Support Her Education“ sollen bis 2024 etwa eine Million Mädchen in Entwicklungsländern unterstützt werden in die Schule zu gehen und Abschlüsse zu machen. Auch die pakistanische Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai unterstützt das Projekt.

 

 

Quelle: dw

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare