Housing First in Hamburg
Bild: CCO Lizenz/pixabay/iamharsha

Obdachlosen-Projekt
Housing First in Hamburg

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Hamburg - Deutschland vom

In Hamburg ist nun nach langen Diskussionen das Obdachlosen-Projekt "Housing First" genehmigt worden. Es vermittelt Menschen ohne Obdach bedingungslos und schnell eine Wohnung.

Ergotopia

Anzeige

Beispiele aus anderen Städten gibt es viele. Das Projekt "Housing First" läuft bereits in zahlreichen Ländern erfolgreich. Auch in einigen anderen deutschen Städten wird das Projekt bereits umsetzt. Nun wurde es auch für die Hansestadt Hamburg genehmigt. Der Ansatz von "Housing First" ist Menschen schnell, unkompliziert und ohne Voraussetzungen Wohnraum anzubieten. Danach soll weitere Hilfe angeboten und organisiert werden. In Hamburg werden insgesamt 30 Haushalte die Möglichkeit bekommen am Projekt teilzunehmen.

 

Rot-Grün erhofft sich dadurch Menschen anzusprechen, die öffentliche Unterkünfte bisher gemieden haben und keine Beratung in Anspruch nahmen. Das Modellprojekt wurde erst einmal für drei Jahre genehmigt. Es soll begleitet und ausgewertet werden. Anschließend will man über eine Weiterbewilligung erneut entscheiden.

 

 

 

Quelle: NDR

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare