• Positive Nachrichten
Bewertung schreiben
Labor
Bild: CCO Lizenz/pixabay/jarmoluk

Platin bindet das Quecksilber an sich
Neues aus der Forschung: Elektrode kann hochgiftiges Quecksilber aus dem Wasser entfernen

Anzeige:

Gute Nachrichten aus - Schweden

Laut WHO ist Quecksilber sehr gefährlich für uns Menschen. Das flüssige Schwermetall ist selbst in geringer Konzentration hochgradig giftig. Trotzdem gelangt viel von diesem Gift in unseren Gewässern und zuletzt auch in unserem Körper. Eine neue Methode kann jetzt Abhilfe schaffen. 

Auch interessant


Ergotopia

Elektrode mit Platin fängt das Quecksilber 

Verseuchtes Wasser von dem Schwermetall zu reinigen, war bisher kaum möglich. Forscher in Schweden haben nun aber einen Weg gefunden. Mittels einer Elektrode die Platin enthält, wird das Quecksilber angezogen und gebunden. Die Elektrode wird in das verseuchte Wasser getaucht, dann wird Spannung erzeugt. Jedes Platin-Atom zieht vier Quecksilber-Atome an und hält sie fest. 

Durch die Reste der Goldproduktion gelangt das Schwermetall ins Wasser. Es wird aus dem Industriemüll „ausgewaschen“ und kommt dann in Flüsse, Seen und schließlich ins Meer. Meerestiere nehmen das Quecksilber auf. Werden diese gefangen und verspeist, hat es das Gift zuletzt bis in unseren Körper geschafft. 

„Die Industrie braucht bessere Methoden, um ihre Abwässer von Quecksilber zu befreien“, sagt Björn Wickman von der Technischen Uni Chalmers, der Erfinder der Methode. 

Recyclebare Elektrode 

Das verwendete Platin in der Elektrode ist zwar sehr hochpreisig, kann aber problemlos wiederverwendet werden. Ist die Elektrode mit den Teilchen gesättigt, kann das Quecksilber abgetrennt und sicher aufbewahrt werden. Dann kann sie erneut eingesetzt werden. 

Quelle: trendsderzukunft


Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)
Bewertung schreiben

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)