Eine Freundschaft wie kaum eine andere
Bild: CCO Lizenz/besnopile

5000 km durch Europa
Eine Freundschaft wie kaum eine andere

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - vom

Ein 93- und ein 20-Jähriger aus Emmerich am Rhein fahren zusammen 5000 Kilometer durch Europa. 

 

Ergotopia

Anzeige

Karl-Heinz Schulz ist 93 Jahre alt und lebt seit dem Tod seiner Frau alleine. Kinder hat er nicht. Torben Kroker ist 20 Jahre alt und lebt im Haus nebenan. Die beiden sind seit vier Jahren befreundet und haben vor Kurzem eine große Reise quer durch Europa hinter sich gebracht.

 

Alles fing damit an, dass Troben Kroker vor vier Jahren ab und an den Rasen des Senioren mähte und sich gerne dessen Geschichte anhörte. Über die Zeit wurde eine Freundschaft daraus. So kam es schließlich, dass Karl-Heinz Schulz seinem Freund die Orte in Europa zeigen wollte, an denen er zu Kriegszeiten und in der Nachkriegszeit gelebt hatte. Die beiden beschlossen kurzerhand gemeinsam einen Roadtrip zu machen. 

 

„In unserer Gesellschaft werden ältere Menschen aber viel zu oft zur Seite geschoben, eine Freundschaft wie unsere kommt selten vor. Da ist es einfach interessant, ein Gegenbeispiel zu haben, das Hoffnung gibt, auch im Alter noch was zu erleben. Außerdem sehnen sich wahrscheinlich viele während der Pandemie nach schönen Nachrichten“, sagt Torben Kroker der Süddeutschen Zeitung. 

 

Ihre Reise führte die beiden durch die Niederlande und Belgien bis nach Versailles. Von Versailles aus dann an die Atlantikküste. Dann weiter ins Baskenland und von dort aus zurück nach Frankreich an die Mittelmeerküste nach Marseille und Monaco. Von Monaco aus ging es weiter nach Mailand und dann nach Bregenz an den Bodensee. Am Ende dann über Stuttgart, Göttingen, Hamburg, Bremerhaven und Köln zurück nach Hause. Und das alles in 3 Wochen. 

 

Schulz war während und nach dem Krieg an diesen Orten und verbrachte eine lange Zeit in Frankreich in Kriegsgefangenschaft bevor er von Südfrankreich aus über die Pyrenäen ins Baskenland geflohen war. Er wollte alle diese Orte noch einmal besuchen und sehen wie es dort heute ist. Auf die Frage, wie es gewesen sei an alle diese Orte zurückzukehren antwortete der Senior gegenüber der Süddeutschen Zeitung, dass es so schön war, das er am liebsten direkt wieder losfahren würde.

 

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare