Eine Berufung bis hin zum kleinen Pferd oder warum Hannelore und Heino in Spanien wohnen. Der Verein Schattenkinder e.V. – Begeisterung schafft Räume

Eine Berufung bis hin zum kleinen Pferd oder warum Hannelore und Heino in Spanien wohnen. Der Verein Schattenkinder e.V. – Begeisterung schafft Räume

Gute Nachrichten aus Denia - Spanien

Mein kleiner Bericht handelt von einer großartigen, beherzten Frau, die konsequent ihren Weg geht. Angelika Riegmann-Matthies kommt aus Deutschland und lebt inzwischen im schönen Spanien. Wo viele Menschen gern ihren Sommerurlaub verbringen, dort lebt sie ihren Traum. Die kleine Ranch mit dem passenden Namen „Pequeño Rancho“ existiert noch nicht sehr lange, aber es gibt schon viel zu bestaunen. Es ist ein ganz besonderer Ort der Natur und des Erlebens zwischen Mensch und Tier.

Es ist sehr ursprünglich. Ihre Mitbewohner heißen zum Beispiel Hannelore und Heino und die sorgen immer für Bewegung. So viel Prominenz verpflichtet. Es ist aber keine Villa Kunterbunt. Um zu verstehen, was das für ein Ort ist, muss ich ein wenig ausholen. Die kleine Farm steht sozusagen am Ende eines Weges, den Angelika immer in voller Konsequenz gegangen ist, Seit ihrer Jungend ist sie im Bereich der Pflege und Erziehung tätig und hat viele Erfahrungen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gesammelt. Das war immer schon ihr Interesse und ist es auch heute noch. Eine richtige Berufung, und so gründet sie im November 2001 den Verein Schattenkinder e.V., der auch heute noch die Basis Ihres außerordentlichen Engagements für Menschen mit Handicap darstellt. Das, was Sie heute auf ihrer Farm macht, ist eine besondere Form der Therapie. 
Anzeige:

Jetzt kann ich auch verraten, dass es sich nicht um Prominente handelt, die hier behandelt werden. Hannelore und Heino sind Minischweinchen und nur ein kleiner Teil der vielen Mitbewohner. Es sind auch nicht die Patienten, es sind vielmehr die Therapeuten. Ja, Sie haben richtig gelesen. Tiere als Therapeuten, das ist was ganz wunderbares. Angelika Riegmann-Matthies könnte stundenlange Referate halten.

Aus jahrelangen Erfahrungen im Therapiebereich und den ersten Erfolgen, kann Sie das ohne Wenn und Aber sagen. Tierassistierte Therapie, so heißt es in Fachkreisen. Das klingt kompliziert, aber im Gunde ist es ganz einfach.
„Pequeño Rancho“ ist ein Ort, der dazu einläd, die Seele baumeln zu lassen. Der Erfolgsdruck, der sich bei kleinen und großen Patienten im Therapiebereich über Jahre angesammelt hat, hier kann er entweichen.
Die Tiere geben Kraft und Selbstvertrauen zurück, das schaffen sie mit ihrem natürlichen Einfühlungsvermögen. Im Mittelpunkt der Therapie wirken hier allerdings vorrangig die American Miniatur Horses. Eine ganz besondere Pferderasse, die sehr menschenfreundlich ist.

Angelika kümmert sich auf ihrer Farm auch um den Fortbestand und die Zucht dieser außergewöhnlichen Pferde. Es sind seit der Gründung der Ranch bereits zwei Fohlen zur Welt gekommen. Da ist zum Beispiel Prinz Harry, der am 11. September 2016 geboren wurde. Sie sehen es gibt noch weitere Prominenz auf dieser Farm. Am 7. Februar 2017 erblickte das zweite Fohlen, eine kleine Stute Namens Lina, das Licht der Welt. Eine große Aufgabe, die den Einsatz rund um die Uhr fordert, aber auch ein Vielfaches davon zurück gibt. Angelika sagt dazu:
Mein Weg in die Tiergestützte Therapie begann, ohne dass ich es bemerkte. Man kann auch sagen, dass es mich einfach ergriffen und nicht mehr losgelassen hat.
Angelika Riegmann-Matthies bietet Gästezimmer und Urlaub auf Ihrer kleinen Ranch. Es ist ein Angebot für alle Familienmitglieder, mit und ohne Handicap, um bei ihr gemeinsam Erholung und Therapieangebote zu finden. Angelika Riegmann-Matthies weiß aus Erfahrung, wie wertvoll Erholung ist, besonders für Menschen, die im Alltag Mitglieder mit Handicap betreuen. Hier können Sie auftanken.

Die Farm wird weiter wachsen, gelebte Träume sind lebendig und es gibt bereits Pläne, dort ein Therapiezentrum aufzubauen. Es wird um die wechselseitige Begegnung zwischen Mensch und Tier gehen. Wenn es Sie nun in die Sonne Spanien zieht und Sie sich davon überzeugen möchten, dass das alles stimmt, was ich in diesem Bericht schreibe, dann sind Sie hiermit herzlich eingeladen. Werfen Sie einen Blick auf die Homepage des Vereins Schattenkinder e. V. und der kleinen Ranch „Pequeño Rancho“, ich verspreche Ihnen, es lohnt sich für Sie.

Lassen Sie sich von der Begeisterung anstecken, die in den vielen Bildern eingefangen ist. Die Bilder sprechen mehr als tausend Worte Ihnen vermitteln könnten. Vielen Dank für Ihr Interesse. Ehrenamt und Engagement lebt auch von Unterstützung. Mit Ihrer Spende wirken Sie mit, unser Angebot auszubauen:

Projektspende: Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ganz gezielt, den Aufbau und Erhalt unseres Therapiezentrums, in Spanien. Tierassistierte Therapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Förderbedarf.

www.pequeño-rancho.eu

Schattenkinder e.V.
Verwendungszweck: Therapie
IBAN: DE18 49450120 0221372121
BIC: WLAHDE44XXX
Sparkasse Herford

Weitere Möglichkeiten zu spenden: http://www.schattenkinder.eu/spenden.html
Über die Therapie: http://www.schattenkinder.eu/tierassistierte-therapie.html
Über die Miniaturpferde: http://www.pequeno-rancho.eu/american-miniature-pferde.html 

Fotos

Ranch10.jpg
Eine Berufung bis hin zum kleinen Pferd oder warum Hannelore und Heino in Spanien wohnen. Der Verein Schattenkinder e.V. – Begeisterung schafft Räume
Eine Berufung bis hin zum kleinen Pferd oder warum Hannelore und Heino in Spanien wohnen. Der Verein Schattenkinder e.V. – Begeisterung schafft Räume

Location

Denia Calle Partida Madrigueres Spanien
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER


 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.