GoBanyo: Ehemaliger Obdachloser bringt Duschbus für Obdachlose auf die Straße

Waschen ist Würde
GoBanyo: Ehemaliger Obdachloser bringt Duschbus für Obdachlose auf die Straße

von
ipdan
ipdan
Anzeige

Gute Nachrichten aus Hamburg - Deutschland vom

Der ehemalige Obdachlose Dominik Bloh möchte es Menschen in Not ermöglichen ihrer Körperpflege nachzugehen. Zu diesem Zweck hat er das Crowdfunding-Projekt GoBanyo gestartet. Mit diesem hat er nun einen Duschbus für Bedürftige auf die Straße gebracht.

Auch interessant:

Ergotopia

Anzeige

„Ich habe von einem Duschbus in L.A. und San Francisco gehört und dachte, das wäre auch eine schöne Sache für Hamburg.“

Was für die meisten Menschen selbstverständlich ist, wird für Menschen ohne Wohnung oft zum Spießrutenlauf. Allein in Hamburg gibt es 2.000 Obdachlose und nur 22 Duschplätze. Diese sind nicht rund um die Uhr geöffnet. Deshalb kommt es oft zu langen Wartezeiten. Manche Duschplätze kosten sogar Geld. 

„Das Duschen ist mit Hürden verbunden und auf der Straße hat man oft nicht mehr die Kraft, diese Hürden zu nehmen.“

Dominik Bloh hat selbst zehn Jahre auf der Straße gelebt und weiß wovon er spricht. Er erklärt, dass Menschen einem Obdachlosen gegenüber noch abgeneigter reagieren, wenn dieser sich nicht waschen kann. Mit dem Duschbus möchte er seinen Mitmenschen helfen ihre Menschenwürde zu bewahren. Inzwischen lebt Dominik in einer kleinen Wohnung. Über die Zeit in der er obdachlos war, hat er ein Buch geschrieben: Unter Palmen aus Stahl: Die Geschichte eines Straßenjungen 

„Heute kann ich sagen: Für mich ist der größte Luxus, in meiner Wohnung zu duschen. Ich bin dann selbstbewusst und habe ein sicheres Auftreten.“

Selbstbewusstsein und sicheres Auftreten möchte Dominik auch bei seinen Mitmenschen stärken, damit sie den Mut haben sich Unterstützung zu holen, um vielleicht auch irgendwann von der Straße weg zu kommen. 

Der Duschbus ist fertig

Nach dem erfolgreichen Crowdfunding, bei dem von fast 3.500 Menschen etwa 170.000 Euro gespendet wurden, ist der Duschbus nun fertig umgebaut. Die ersten Bedürftigen haben bereits die modernen und warmen Duschen genossen. 
„Fazit nach einer Betriebswoche: neun Gäste, die sich sehr wohl bei uns gefühlt haben. Einer sagte nach der Dusche, dass er sich wie ein junger Gott fühlt.🌸 Es kamen auch viele Unterstützende vorbei, die uns Sachen spenden wollten. Am Bus können wir leider keine Spenden annehmen. Unsere Lieben von @hanseatic_help haben ein großes Lager und nehmen die Sachspenden für uns entgegen.💙“, schreibt GoBanyo bei Instagram.
Hier ein Einblick in den Duschbus:
 
IMG 6888 7ba01
Vor und nach der Dusche gibt es warme Getränke und Lebensmittel. ©GoBanyo
IMG 6888 6330cEin großzügig ausgestattetes Bad sorgt für viel Dankbarkeit bei den Bedürftigen. ©GoBanyo

 

Ein sehr sehenswertes Video über GoBanyo

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 1