Die Wasserspar-Hightech-Toilette aus Japan 
Bild: CCO Lizenz/pixabay/sferrario1968

Nachhaltigkeit
Die Wasserspar-Hightech-Toilette aus Japan 

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Japan vom

Eines der nachhaltigsten WC-Konzepte weltweit kommt derzeit aus Japan: Mit einer Menge Wasser wird beides bedient, Hände waschen und Spülung. 

Ergotopia

Anzeige

Beim Spülen einer Toilette werden bis zu 14 Liter Wasser verbraucht. Um diese Menge zu reduzieren, gibt es bereits viele Konzepte. Eines davon ist besonderes wassersparend und kommt aus Japan. Seit mehr als 20 Jahren tüfteln Forscher dort an sogenannten „Washlets“. Die neuesten Modelle sind WCs, bei welchen ein Waschbecken im Spülkasten integriert ist. Das heißt, zum Händewaschen und für die Toiletten Spülung wird ein und dasselbe Wasser benutzt. Diese WCs sparen nicht nur Unmengen an Wasser ein, sie sind außerdem so effektiv gebaut, dass es nicht zu unangenehmen Gerüchen kommt. 

Je neuer, desto besser 

Auch in Deutschland wird über sparsamere Toiletten diskutiert. Laut dem Bundesministerium für Umwelt & Naturschutz bestehe ein großes Potenzial am Einsparen von Toiletten-Wasser. Dies sei davon abhängig, wie alt die Toilette und wie das Spülgut beschaffen sei. Dann könne die Wassermenge sogar auf 3 Liter reduziert werden. Um Geruch und Gestank zu vermeiden und um eine ausreichende Spülwirkung zu erzielen, müsse das angeschlossene WC-Becken für diese geringe Wassermenge geeignet sein. 


Quelle: Watson 

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare