Britischer Supermarkt stellt auf plastikfreie Zonen um
Bild: CCO Lizenz/pixabay/filmbetrachterin

Umweltschutz
Britischer Supermarkt stellt auf plastikfreie Zonen um

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Großbritannien vom

Ein Supermarkt im Norden Londons führt plastikfreie Zonen ein und ist damit der erste Supermarkt in Großbritannien. 

Ergotopia

Anzeige

Innerhalb von 10 Wochen wurden bereits mehr als 1.700 Produkte auf plastikfreie Alternativen umgestellt. In den nächsten 3 Jahren wolle man im Londoner Supermarkt Thorntons Budgens nahezu komplett plastikfrei werden. Damit will der Markt als gutes Beispiel vorangehen und andere, vor allem große Supermarktketten dazu motivieren mitzuziehen. Prominente Unterstützung von lokalen Promis wie Jim Broadbent und Janet Suzman hat man bereits.

„Ich bin der Überzeugung, dass Lebensmittelgeschäfte ein zentraler Bestandteil unserer Gesellschaft sein sollten, genauso wie Lebensmittel auch ein so zentraler Bestandteil unseres Lebens sind. Ein nachhaltigerer Einzelhändler zu sein, beinhaltet für mich, sich für die Gesellschaft zu engagieren und sich ökologisch nachhaltig um die Menschen zu kümmern“, so Eigentümer Andrew Thornton. 

Plastikalternativen

Viele Plastikverpackungen werden durch Papiertüten aus Zellulose ersetzt. Für die Käsesorten hat man neue, transparente Wachsverpackungen entwickelt.  Bei der Umstellung auf plastikfreie Verpackungsalternativen erhält Thornton Unterstützung durch die Initiative „A Plastic Planet“. Damit räumt der Markt mit der Behauptung auf, eine Umstellung könne nur schrittweise erfolgen. 

„Wir werden ein lebendiges, funktionierendes Labor sein. Alle anderen Supermärkte können aus dem, was wir tun, schauen und lernen. Wir haben in nur 10 Wochen 1.700 Produktlinien umgebaut, aber das ist erst der Anfang.“

Inspiriert wurde Thorntons Budgens u. a. von der Biosupermarktkette Ekoplaza aus Amsterdam, die ebenfalls von „A Plastic Planet“ unterstützt werden. Dort werden Verpackungen aus Glas, Pappe und Metall verwendet. Und in Neuseeland verkauft die Kette „New World“ Obst und Gemüse einfach ganz ohne Verpackung. 

Quelle: derstoryteller

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0