Aus für Pelztierfarmen in Estland
Bild: CCO Lizenz/pixabay/toadienaulls

Tierschutz
Aus für Pelztierfarmen in Estland

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Estland vom

Ein neues Gesetz verbietet Pelztierfarmen in Estland. Viele Jahre haben sich Tierschützer dafür eingesetzt.

Ergotopia

Anzeige

In der estländischen Hauptstadt Tallinn wurde kürzlich ein neues Gesetz erlassen. Alle Tierfarmen, welche nur das Ziel haben Pelze zu gewinnen sind nun gesetzlich dazu verpflichtet den Betrieb zu schließen. Die Zucht und die Tötung der Tiere wird damit verboten. Dafür stimmten im Parlament in Tallinn Anfang Juni 55 Mitglieder. 19 waren dagegen.

 

„Wir arbeiten seit Jahren dafür und freuen uns sehr, dass Estland als erster baltischer Staat Pelztierfarmen verboten hat“, so Annaliisa Post von der Tierschutzorganisation Loomus gegenüber dem RND.

 

Bis Ende 2025 müssen alle verbliebenen Betriebe endgültig geschlossen werden. Seit dem Jahr 2009 wurde dies in Estland bereits diskutiert und zwei Gesetzentwürfe aus den Jahren 2017 und 2019 waren gescheitert. Tierschützer sprechen von einem historischen Sieg.

 

Quelle: RND

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare