Amazonas: Bestand der Arrau-Schildkröten erholt sich wieder
Bild: CCO Lizenz/pixabay/12019

Wildhüter schützen bedrohte Schildkröten
Amazonas: Bestand der Arrau-Schildkröten erholt sich wieder

von Ana HuberAna Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Amazonas - Brasilien vom

Die gigantisch große Arrau-Schildkröte ist wegen ihres Fleisches und ihrer Eier sehr begehrt. Sie wurde deshalb in Brasilien am Amazonas jahrelang erbarmungslos gejagt. So intensiv, dass die Tiere vom Aussterben bedroht waren. 

Ergotopia

Anzeige

An den Ufern des Juruà-Flusses konnten Wildhüter aus den angrenzenden Dörfern das nun unterbinden. Sie setzten sich für die Tiere ein und beschützen ihre Brutplätze vor Plünderern.  Dadurch habe sich die Population der Schildkröten seit Ende der 1970er Jahre um das neunfache erhöht, teilten die Forscher der britischen Universität East Anglia mit. Der Bestand der Schildkröten im brasilianischen Amazonas Gebiet erhöht sich jährlich durch 70.000 Jung-Tiere. 

Aufklärung brachte den Erfolg

Durch die Arbeit der Wildhüter sei der Erfolg zu verzeichnen, gaben die Forscher an. Dort wo die Wildhüter aus den Dörfern Einsatz zeigten und die Schildkröten samt ihren Eiern schützten, seien nur 2 % Prozent der insgesamt über 2.000 Brutplätze ausgeraubt worden. 

«Die Studie zeigt, dass es viel bringt, wenn die Menschen vor Ort über die Problematik informiert werden. So können sie mithelfen, die Orte zu schützen», so Carlos Peres von der University of East Anglia. 

 Quelle: watson

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0