4-Tage-Woche in Neuseeland wahrscheinlich
Bild: CCO Lizenz/pixabay/KAZCAU

Corona-Krise
4-Tage-Woche in Neuseeland wahrscheinlich

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - Neuseeland vom

In Neuseeland wird aktuell über eine 4-Tage Woche debattiert. Das würde die von der Corona-Krise schwer getroffene Tourismus-Branche ankurbeln. 

Ergotopia

Anzeige

Regierungschefin Jacinda Ardern ermunterte die Arbeitgeber im eigenen Land über die Einführung der 4-Tage-Woche nachzudenken. Außerdem solle man über flexiblere Modelle nachdenken. Grund dafür sei, dass viele Neuseeländer angaben mehr im eigenen Land zu reisen, wenn dies die Arbeitszeiten zulassen würden. 

 

„Ich höre viele Menschen, die vorschlagen, dass wir eine Vier-Tage-Arbeitswoche haben sollten“, so Ardern auf Facebook.

Die neuseeländische Firma Perpetual Guardian sorgte bereits 2018 für Aufsehen, als sie für ihre über 200 Mitarbeiter die 4-Tage-Woche einführte. Dadurch seien seine Mitarbeiter zufriedener und auch produktiver, so Firmengründer Andrew Barnes. Dieses Modell könnte nun nicht nur die neuseeländische Tourismus-Branche, sondern auch die gesamte Wirtschaft im Land ankurbeln und damit eine Lösung für die Krise sein. Außerdem wolle man laut der Regierungschefin Jacinda Ardern die Wirtschaft mit Milliarden Inventionen fördern und neue Arbeitsplätze schaffen.

 

Quelle: FAZ

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare