Die essbare Stadt Andernach (Video)
    Anzeige:

    Im Rheinstädtchen Andernach werden seit dem Jahr 2010 ehemals brachliegende öffentliche Grünflächen für Obst- und Gemüsebeete genutzt, an denen sich jeder bedienen darf. Außerdem ist am Stadtrand eine rund 14 Hektar große Permakultur entstanden. Auch hier ist das Pflücken und Ernten erwünscht. Da dieses Konzept viele Vorteile mit sich bringt, gibt es nun schon über 60 essbare Städte in Deutschland.
    Auch interessant


    Ergotopia

    In der essbaren Stadt Andernach wird die Kulturpflanzenvielfalt gefördert, neue Lebensräume werden geschaffen, das Stadtklima wird durch die Begrünungsmaßnahme aufgewertet und multifunktionale Grünflächen werden gestaltet. Außerdem werden die Bürger aktiviert, um die Stadt zu gestalten. Dafür werden auch Langzeitarbeitslose mit in die Arbeit integriert, was ihnen viel Freude bereitet.

    Quellen: Andernach, Bild: EEOO Essbare Erlebnis Oase Overath
     
    Der 3:43 minütige Beitrag vom SWR zeigt die schöne Stadt und fröhliche Bürger im Interview:

    Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

    Benutzer-Bewertungen

    1 Bewertungen

    Gesamteindruck 
     
    5.0
    Haben Sie schon ein Konto?
    Ratings
    Gesamteindruck
    Meine Website
    Kommentare
    Gesamteindruck 
     
    5.0

    Es freut mich sehr, dass dieses Konzept nun offenbar wirklich auch in Deutschland angekommen ist. Havanna ist heute ein einziger großer Garten, dort wurde das aus der Not heraus geboren. Städtische Gärten, in denen gesunde Lebensmittel gedeihen und allgemein verfügbar sind, wären zum Beispiel auch ein hervorragendes Betätigungsfeld im Rahmen eines "Sinnstiftend Bedingten Grundeinkommens".

    G
    Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 4 0
    Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)