• Kurznachrichten
  • Der 22-jährige Boyan Slat will die Ozeane von Plastikmüll befreien
Der 22-jährige Boyan Slat will die Ozeane von Plastikmüll befreien

Der 22-jährige Boyan Slat will die Ozeane von Plastikmüll befreien

von GN Good News
Anzeige

vom

Der 22 jährige Boyan Slat verfolgt den ehrgeizigen Plan die Ozeane von Plastik zu befreien. Die Ocean Cleanup-Technologie nutzt lange schwimmende Barrieren, die als künstliche Küstenlinie fungieren.
Plastik und anderer Müll wird durch Strömungen angespült, sammelt sich und wird entsorgt bzw. recycelt. Wenn die Technik erfolgreich eingesetzt wird, könnte sie in 10 Jahren fast 70 Millionen Kilo Müll aus dem Meer entfernen. Das entspricht ungefähr der Hälfte des Plastikmülls aus dem Pazifischen Ozean. Boyan Slat sagt, dass andere Kampagnen mit demselben Ziel bis zu 79000 Jahre dafür bräuchten. 
Bevor diese Technik im Jahr 2020 eingesetzt werden kann, wird sie in der Nordsee getestet.
 

Ergotopia

Anzeige

Prototyp in der Nordsee:
Das Ocean Cleanup-Team hat ein 100 Meter langes Barriere-Segment in der Nordsee platziert, 23 km vor der Küste der Niederlande, wo es für ein Jahr bleiben wird. Es ist das erste Mal, dass die Barriere in offenen Gewässern auf die Probe gestellt wird.
 
Der Prototyp zeigt, wie sich die schwimmende Barriere des Ocean Cleanup bei extremen Wetterverhältnissen im Meer behauptet.
 
Weil die Barrieren an der Oberfläche des Ozeans sind, wird es den extremsten Bedingungen ausgesetzt sein, daher ist es von größter Wichtigkeit, sie unter diesen Bedingungen zu testen.
 
Die Sensoren verfolgen jede Bewegung des Prototyps. Die erfassten Daten werden es den Ingenieuren ermöglichen, ein System zu entwickeln, das völlig resistent gegen schwere Wetterbedingungen während der Beseitigung des Plastiks ist. Wenn sie etwas entdecken, dass den Prototyp gestört oder zerstört hat, würde es angepasst.

Mehr zum Prototyp: The Ocean Cleanup-Prototyp
Auf ihrer Facebookseite 'The Ocean Cleanup' werden aktuelle Informationen gepostet.
Quelle und Interview mit Boyan Slat:  The huffington post


Im folgenden Video ist das Projekt zusammengefasst:
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Absolut großartig. Je mehr wir uns für unsere Lebensgrundlage einsetzen desto eher haben wir auch einen wirklen Stellenwert und Platz auf der Welt verdient.

Alle Daumen noch und danke für dieses Engagement.

Viele Grüße
G
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 2 0
Gesamteindruck 
 
5.0
Toll! Mein Respekt! Gute Erfindung, um die Erde zu retten!
G
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 1 0