Dänemark: Senkung der Essensabfälle um 25 Prozent (Video)
    Anzeige:

    Gute Nachrichten aus - Dänemark

    Dänemark, Europas Meister gegen Lebensmittelverschwendung, konnte innerhalb von fünf Jahren die Essensreste um 25 Prozent senken. Einen großen Anteil daran hat die 36-jährige Selina Juul. Sie kam mit 13 Jahren aus Russland und war geschockt, wie viel Essen in Dänemark weggeschmissen wurde. Also widmete sie ihr Leben dem Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung. 
    Auch interessant


    Ergotopia


    Auf ihrer 2008 gegründeten Facebook "Spot Spild Af Mad" – "Stoppt die Lebensmittelverschwendung", gibt Juul Tipps, wie Essensabfälle vermieden werden können. Zum Beispiel wäre es besser mit einer Einkaufsliste oder einem Foto des Kühlschrankes einkaufen zu gehen, da man dann genau weiß was benötigt wird.
    Juul sagt der BBC: „Ich begann die Seite als wütender Konsument, aber Dänemark ist ein kleines Land, und so bekam mein Anliegen schnell Aufmerksamkeit“.
    Ihre Erfolge:
    Selina Juul wurde im Jahr 2014 zur Dänin des Jahres gewählt, erhielt 2016 den Womenomics Influencer Award und spricht bei TED Talks und vor dem Europäischen Parlament. Sie leitet die Organisation "Spot Spild Af Mad", hat ein Kochbuch für Essensreste veröffentlicht, entwickelt Aufklärungsprogramme für Schulen und arbeitet gemeinsam mit drei Regierungen.

    Aufgrund ihres Engagements gibt es bei Dänemarks größter Discounter-Kette "Rema 1000" nun keine "3 zum Preis von 2" - Aktionen. Stattdessen werden einzelne Lebensmittel reduziert. Zum Beispiel steht bei Bananen, die sonst weggeschmissen werden würden "Nimm mich, ich bin Single". Heute werden 90 Prozent weniger Bananen weggeschmissen als vor dieser Strategie, sagt ein Händler. Viele Supermärkte haben "stop food waste areas" errichtet, in denen Lebensmittel preiswerter verkauft werden, die kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums sind.

    Dieses Beispiel beweist, dass jeder Einzelne etwas verändern kann!
     
    Quelle: bento
     
    In diesem Video gibt sie weitere Tipps, wie Lebensmittelverschwendung minimiert werden kann:

    Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

    Benutzer-Bewertungen

    In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
    Haben Sie schon ein Konto?
    Ratings
    Gesamteindruck
    Meine Website
    Kommentare
    Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)