Ab sofort bietet Rewe deutschlandweit Eier ohne Schnabelkürzen und Kükenschreddern an

Ab sofort bietet Rewe deutschlandweit Eier ohne Schnabelkürzen und Kükenschreddern an

Gute Nachrichten aus - Deutschland

Ab sofort gibt es bei Rewe deutschlandweit Eier zu kaufen, bei denen die männlichen Küken weiter aufgezogen werden und die Schnäbel der Legehennen nicht gekürzt werden.

Testphase begann im letzten Jahr:
Bereits seit dem vergangenen Jahr gibt es in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Eier der Marke „Spitz & Bube" zu kaufen - jetzt deutschlandweit. Bei diesen Eiern bleiben die männlichen Küken am Leben und die Tierproduzenten verzichten auf das Schnabelkürzen der Legehennen. Bisher wurden die männlichen Küken geschreddert, weil sie wirtschaftlich kaum gewinnbringend sind. Sie legen keine Eier und für eine Aufzucht als Masthuhn setzen sie nicht genug Fleisch an. Die Schnäbel wurden gekürzt, weil die Hennen in der konventionellen Eierproduktion auf engstem Raum gehalten werden und so verhindert wird, dass sie sich gegenseitig verletzen oder sogar totpicken.
Anzeige:
Zukunft:
die „Spitz & Bube"-Eier sind bisher nur als Freilandeier zu haben. Allerdings will Rewe die Eier ab September in 200 bayrischen Märkten in Bio-Qualität anbieten. Außerdem unterstützt Rewe die Forschung eines Verfahrens, mit dem das Geschlecht des Huhns bestimmt werden kann, bevor dieses geschlüpft ist. Damit soll das industrielle Kükentöten ein Ende haben.

Die Bio-Supermarktketten Alnatura, SuperBioMarkt und BioCompany bieten ebenfalls deutschlandweit Eier von Legehennen an, deren männliche Geschwister nicht geschreddert werden.

Quelle: Utopia
 
0.0 (0)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


 
0.0 (0)
Kommentar schreiben

Benutzerkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.